Krombacher Pokal Baden: Nowotny loste Halbfinale aus

Auslosung Krombacher Pokal Baden: v.l. Günter Hörner, Elisabeth Nowotny, Jürgen Schieck (SV Spielberg), Hartmut Kaufmann (SV Spielberg) Foto: bfv
Auslosung Krombacher Pokal Baden: v.l. Günter Hörner, Elisabeth Nowotny, Jürgen Schieck (SV Spielberg), Hartmut Kaufmann (SV Spielberg)
Foto: bfv

Spielberg (ps). In dem lang ersehnten letzten Viertelfinale des Krombacher Pokal Baden setzte sich der SV Spielberg mit 2:0 durch und zog in die Runde der letzten Vier ein. Im Halbfinale trifft der Oberligist auswärts auf den 1. CfR Pforzheim Das zweite Spiel bestreiten die Regionalligisten SpVgg Neckarelz und der FC Nöttingen.

Die beiden Mannschaften SV Spielberg und TSV Amicitia Viernheim machten es am Samstagnachmittag spannend: erst in den letzten Minuten der Verlängerung fielen die erlösenden Tore zum 2:0-Endstand. Damit zog der SV Spielberg als einziger Oberligist ins Halbfinale des Krombacher Pokal Baden ein.

Booking.com

Eine Zuschauerin freute sich besonders über den Sieg: Elisabeth Nowotny, Mutter von Ex-Nationalspieler Jens Nowotny. Seit er auf dem Talberg von 1979 bis 1985 die Kickschuhe schnürte, hält Elisabeth Nowotny dem SV Spielberg die Daumen, und das nicht nur bei Heimspielen. „Heute stand es ja ganz schön auf der Kippe!“, war sie nach dem Spiel erleichtert. Beflügelt vom Sieg stellte sie sich für die anschließende Auslosung der Halbfinalpartien als Losfee zur Verfügung. Felix Wiedemann (bfv-Spielbetrieb) und Günter Hörner als Mitglied im bfv-Spielausschuss erklärten die Modalitäten.

Die Begegnungen im Halbfinale:

1.CfR Pforzheim (VL) : SV Spielberg (OL)

SpVgg Neckarelz (RL) : FC Nöttingen (RL)

Die Spiele werden nun in Absprache mit den Vereinen terminiert und im April ausgespielt. Das Finale im Krombacher Pokal Baden findet voraussichtlich im Mai statt an neutraler Spielstätte statt.