TCR im Sommer: Mekka der besten Sandplatz-Tennisspielerinnen

TCR Laura Siegemund

Karlsruhe (mia). Tennis-Fans kommen vom 28. Juli bis 4. August in einen ganz besonderen Genuss. Denn dann wird die Anlage des TC Rüppurr zum „Mekka für die besten Sandplatz-Tennisspielerinnen“.

Erstmals findet in Karlsruhe das Liqui Moly-Open Karlsruhe statt, das Damen-Tennistunier, das Teil der WTA 125K Series ist.

Booking.com

Der TCR, in diesem Jahr feiert man das 90-jähige Bestehen, wird nach der Bundesligasaison die Spitzentennisspielerinnen ab Weltrangliste elf zum Turnier empfangen.

Hierfür wird die Anlage im Märchenring neu nach WTA-Richtlinien gestaltet, wovon auch die Mitglieder profitieren, freut sich Geschäftsführer Markus Schur über das neue Tennis-Event.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Zehn Turniere der Serie gibt es weltweit, drei davon in Deutschland. So kann sich Karlsruhe nun als drittgrößtes Damen-Tennisturnier nach Stuttgart und Nürnberg einreihen.

Siegemund will kommen

TCR-Bundesliga-Spielerin Laura Siegemund hat bereits jetzt gesagt, dass sie sich freut ein WTA-Turnier in der Heimat spielen zu können. Fixe Zusagen kann Schur aber erst zwei Wochen vor dem Turnier verkünden. Im Hauptfeld spielen dann 32 Spielerinnen ab Ranglistenplatz elf. Die TopTen können nicht teilnehmen, erklärt Schur.

Schur hofft auf einige Spielerinnen aus den Top 10-100 und so wird sich jeder Tennis-Fan über hochklassigen Tennis freuen dürfen.

Die Stadt Karlsruhe, der DTB, Mitglieder und Sponsoren helfen, das insgesamt – inklusive Bundesliga – rund 500.000 Euro-Projekt zu stemmen. Liqui Moly wird drei Jahre lang Sponsor des Turniers. Dass nach dem Basketballern PSK Lions nun noch ein Rüppurrer Verein aufhorchen lasse, sei ein großer Gewinn für die Stadt, so Martin Lenz, Sportbürgermeister.

Schon jetzt sind die Anfragen nach Tickets da, freut sich Vorstand Vollmar. Ab dem 4. Februar sollen diese in den Verkauf gehen.