Sappho Coban kehrt zurück

Karlsruhe (ps). Sappho Coban kehrt nach Karlsruhe zurück. In Stuttgart hatte sich die 24-Jährige mit Nicole Saam, der Präsidentin des Budoclubs Karlsruhe (BCK) und Abteilungsleiter Fabian Schley darüber verständigt hat, in der kommenden Bundesligasaison für den BCK an den Start zu gehen.


Booking.com

[adrotate banner=“47″]


[adrotate banner=“49″]

In der vergangenen Saison war die 24-Jährige noch für Backnang gestartet, da die BCK-Frauen nur in der Zweiten Bundesliga kämpften. Jetzt nach dem Erstliga-Aufstieg des BCK tritt Coban wieder für die Karlsruher an.

„Weil dies mein Heimatverein ist“, wie sie sagt. Nach einem „Seuchenjahr“ 2018 mit vielen Verletzungen und Erkrankungen konnte sie nun wieder an alte Stärken anknüpfen . Während Sappho Coban jubeln konnte, endeten die Meisterschaften für ihre jüngere Schwester Xenia, die nach fast sieben Monaten Verletzungspause (Bänderriss in der Schulter) in Stuttgart ihr Comeback feierte, schmerzhaft. Die 20-Jährige verletzte sich erneut an der Schulter, hofft aber, dass keine Bänder in Mitleidenschaft gezogen sind.