Galerie: KSC-U19 unterliegt Ingolstadt

Karlsruhe (mia). „Wenn wir von Anfang an da gewesen wären, dann wäre mehr drin gewesen. Aber wir haben die erste Halbzeit total verschlafen – mental aber auch körperlich“; ärgerte sich KSC-Coach Zlatan Bajramovic nach der 2:3(2:2)-Niederlage der U19 des Karlsruher SC gegen den Drittplatzierten der A-Junioren-Bundesliga Süd FC Ingolstadt. [adrotate banner=“47″] [adrotate banner=“49″] Nach Ballverlust des KSC sorgte Filip Bilbija (8.) für das frühe Gegentor. Ingolstadt setzte die Hausherren weiter unter Druck.

Galerie vom KSC-Spiel:

[smartslider3 slider=174]

Ausgleich

Die letzte Viertel Stunde vor der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Malik Batmaz (32.) schoss zum Ausgleich ein, zwei Minuten später waren die Karlsruher aber nur noch zu zehnt. Stephan Mensah wurde wegen einer Unsportlichkeit mit der roten Karte des Feldes verwiesen. die Rote Karte. Lukas Schröder (38.) erhöhte für Ingolstadt dann auf 2:1, ehe erneut Batmaz (40.) ausglich. „Die zweite Halbzeit waren wir viel, viel besser im Spiel. Wir haben gut verteidigt“, lobte Bajramovic. Dennoch hatte der KSC nach einem schnellen Konter dann das Gegentor hinnehmen müssen. Philipp Herrmann (83.) sorgte am Ende für die Niederlage des KSC. „Es ist schade, weil die Jungs sich gesteigert haben und nachgesetzt haben.“