Beide Topfavoriten der Karlsruhe Open weiter auf Kurs

Karlsruhe Open
Marvin Netuschil

Karlsruhe (ps). Im ersten Match des Tages traf der Italiener Andrea Pellegrino auf den Franzosen Manuel Guinard. Der auf Nummer zwei gesetzte Italiener konnte sich gegen die Nummer fünf des Turniers nur dank einem Break im ersten Satz mit 6:4 durchsetzen. Gleich zu Beginn des zweiten Satzes knickte Guinard unglücklich um und musste das Match aufgeben.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Die Nummer eins des Turniers Julian Lenz aus Giessen gab sich gegen den Argentinier Gonzalo Villanueva und dem einsetzenden Regen keine Blöße und gewann deutlich mit 6:3 6:0.

Ebenfalls deutlich gewann die Nummer sechs des Turniers, der Franzose Geoffrey Blancaneaux gegen den Südafrikander Ruan Roelofse mit 6:1 6:4.

Nach einer kurzen Pause konnte die Begegnung zwischen Marvin Netuschil aus Hamm gegen den Mann von den nördlichen Marianen Colin Sinclair gestartet werden. Am Ende setzte sich der an Nummer sieben gesetzte Deutsche mit 6:4 6: durch.

Alle Ergebnisse der Einzel im Überblick:

Geoffrey BLANCANEAUX (FRA) [6] – Ruan ROELOFSE (RSA)​​6:1 6:4

Andrea PELLEGRINO (ITA) [2] – Manuel GUINARD (FRA) [5]​6:4 1:0 w.o.

Marvin NETUSCHIL (HAMM) [7] – Collin SINCLAIR (NMI)​​6:4 6:2

Julian LENZ (Giessen) [1] – Gonzalo VILLANUEVA (ARG)​​6:3 6:0

Am Samstag startet das Halbfinale im Einzel um 13 Uhr.

Das Doppelfinale findet nach dem ersten Halbfinale der Einzel statt.

Den Tag rundet nicht vor 16 Uhr das Duell der beiden Topfavoriten Lenz und Netuschil ab.