Aufstiegs- und Relegationsspiele am Saisonende 2018/19

Symbolbild

Karlsruhe (bfv). Aufstiegsspiele der Verbandsligen Baden, Südbaden und Württemberg zur Oberliga Baden-Württemberg

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Die drei VL-Meister 1. FC Rielasingen-Arlen (Südbaden), Spfr Dorfmerkingen (Württemberg) und VfB Gartenstadt (Baden) sind aufstiegsberechtigt in die Oberliga Baden-Württemberg. Der VfB Gartenstadt verzichtet, daher steigt aus der Verbandsliga Baden der Vizemeister SV Sandhausen U23 direkt auf. Die Vizemeister Freiburger SC (Südbaden), SKV Rutesheim (Württemberg) sowie der nachrückende Drittplatzierte FV Fortuna Heddesheim (Baden) spiele Aufstiegsspiele:

  • Samstag, 08.06.2019, 15.30 Uhr – FV Fortuna Heddesheim : Freiburger SC 0:2
  • Mittwoch, 12.06.2019, 18.30 Uhr – Freiburger SC : FV Fortuna Heddesheim 5:2
  • Sonntag, 16.06.2019, 15 Uhr – Freiburger SC : SKV Rutesheim 2:2
  • Sonntag, 23.06.2019, 15 Uhr – FSV Hollenbach : Freiburger SC 1:5

Abgestiegen aus der Oberliga Baden-Württemberg sind in die Verbandsliga Baden der SV Spielberg und der FC Germania Friedrichstal, in die Verbandsliga Württemberg die TSG Backnang und der 1. FC Normannia Gmünd.

Relegationsspiele der Verbandsliga sowie den drei Landesligen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden

Die drei LL-Meister VfR Gommersdorf (ODW), FV Fortuna Kirchfeld (MB) und SV Waldhof Mannheim 2 (RN) steigen direkt in die Herren-Verbandsliga auf. Die LL-Vize-Meister SpVgg Neckarelz (ODW), FC Östringen (MB) und VfL Kurpfalz MA-Neckarau (RN) sowie der 14. der Verbandsliga TuS Bilfingen bestreiten Relegationsspiele:

  • Samstag, 08.06.2019, 17 Uhr – VfL Kurpfalz MA-Neckarau : TuS Bilfingen – 0:1
  • Montag, 10.06.2019, 17 Uhr – FC Östringen : SpVgg Neckarelz – 1:3
  • Entscheidungsspiel der Sieger: Samstag, 15.06.2019 TuS Bilfingen : SpVgg Neckarelz – 2:4

Abgestiegen in die Landesliga Odenwald ist der FV Lauda, in die Landesliga Mittelbaden der FC Heidelsheim sowie in die Landesliga Rhein-Neckar die SG HD-Kirchheim und der SV Schwetzingen.

Relegationsspiele der Landesliga Odenwald  sowie den Vizemeister der drei Kreisligen Tauberbischofsheim, Buchen und Mosbach

Die letzten vier LL-Mannschaften steigen direkt ab: SV Osterburken, Eintracht Walldürn, TSV Tauberbischofsheim und SV Viktoria Wertheim. Der 14. SV Neunkirchen und die Vizemeister der drei Kreisligen VfB Reicholzheim (TBB), FC Schloßau (BU) und SV Robern (MOS) bestreiten Relegationsspiele um einen freien Landesliga-Platz.

  • SV Robern : SV Neunkirchen 1:3
  • FC Schloßau : VfB Reicholzheim 3:1
  • Samstag, 15.06.2019, 17 Uhr – FC Schloßau : SV Neunkirchen – Spielort: FV Reichenbuch 1:2

Relegationsspiele der Landesliga Mittelbaden sowie der Vizemeister der drei Kreisligen Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim

Die letzten drei LL-Mannschaften steigen direkt ab: ASV Durlach, FV Niefern, SC Wettersbach. Der Viertletzte SV Huchenfeld  sowie die Vizemeister der drei Kreisligen SV Kickers Büchig (Bruchsal), FC Alemannia Eggenstein (Karlsruhe) und 1. FC Ispringen (Pforzheim) bestreiten Relegationsspiele um einen freien Landesliga-Platz.

  • SV Kickers Büchig : 1. FC Ispringen 2:4 n.E.
  • FC Alemannia Eggenstein : SV Huchenfeld 2:0
  • Sonntag, 16.06.2019, 17 Uhr – 1. FC Ispringen : FC Alemannia Eggenstein – Spielort SV Spieberg 3:1

Relegationsspiele der Landesliga Rhein-Neckar sowie der Vizemeister der drei Kreisligen Sinsheim, Heidelberg und Mannheim

Die letzten beiden LL-Mannschaften steigen direkt ab: SG Hemsbach und TSG Eintracht Plankstadt. Der Drittletzte FT Kirchheim sowie die Vizemeister der drei Kreisligen SV Rohrbach/S. (Sinsheim), TSG Lützelsachsen (Mannheim) und VfB Leimen (Heidelberg) bestreiten Relegationsspiele um einen freien Landesliga-Platz.

  • VfB Leimen : FT Kirchheim 0:1
  • SV Rohrbach/S. : TSG Lützelsachsen 4:1
  • Samstag, 15.06.2019, 17 Uhr – FT Kirchheim : SV Rohrbach/S. – Spielort: TSV Rettigeim 3:1