PSK-Tennis-Herren verlieren zum Auftakt in der Badenliga

Tennis Symbolbild Bild von Cynthiamcastro auf Pixabay

Karlsruhe (ps). Am vergangenen Wochenende war Saisonstart in der Badenliga, der höchsten Spielklasse des Badischen Tennisverbands. Die Herren des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) mussten zum Auftakt am 29. Juni beim TC Weinheim 1902 2 eine 3:6-Niederlage hinnehmen. Am 30. Juni war spielfrei für den PSK, während die acht Ligakonkurrenten bereits die nächsten Duelle ausfochten.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Am Samstag in Weinheim hatte sich bereits früh abgezeichnet, dass die Hausherren siegreich bleiben sollten. Der TC führte nach den Einzeln mit 4:2. Lediglich Vijay Sundar Prashanth sowie Tobias Spinner gewannen ihre Duelle für Karlsruhe – der Inder Prashanth musste dafür bis in den Matchtiebreak gehen. Doch die Einführung des „Schweizer Systems“ mit Beginn dieser Saison bringt mit sich, dass inzwischen nicht mehr die Anzahl der gewonnenen Spieltage relevant für die Platzierung in der Tabelle ist, sondern die Summe der gewonnenen Einzelmatches. Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Doppel, die jede Paarung beschließen. Vijay Sundar Prashanth und Claudius Panske entschieden in Weinheim eine der drei Begegnungen für sich, so dass die Niederlage mit 3:6 nicht gar so schmerzhaft für den PSK ausfiel.

Am kommenden Sonntag steht das erste Heimspiel auf der Anlage „Am Dammerstock“ an. Zu Gast ist der Tabellenführer TC Markdorf 1, der am Wochenende zweimal siegreich geblieben war. Das Saisonhighlight für Karlsruher Tennisfreunde dürfte indes am darauffolgenden Wochenende anstehen, denn am 13. Juli geht es für den PSK zum TC Durlach 1, bevor am 14. Juli das Derby gegen den KETV Karlsruhe 1 einige Zuschauer in den Süden der Fächerstadt locken wird. Die Spiele der Badenliga beginnen grundsätzlich um 11:00 Uhr.