„Attraktiv und interessant“: Meldeliste für WTA-Turnier beim TC Rüppurr steht

Karlsruhe (mia). „Es ist ein interessantes Feld. Wir haben viele deutsche Spielerinnen und europäische Spielerinnen und ich sehe dem Turnier sehr positiv entgegen“, freut sich Markus Schur Turnierdirektor vom TC Rüppurr über die gemeldeten Tennisspielerinnen für das drittgrößte WTA-Damentennis-Turnier Deutschlands, die Liqui Moly Open, die vom 28. Juli bis 4. August erstmals auf der Anlage des TCR stattfinden werden.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Am Dienstagnachmittag stand die endgültige Meldeliste für das WTA-Turnier fest.

„Im Januar habe ich gesagt, wenn wir acht Spielerinnen unter den ersten 100 und einen Cut unter den ersten 200 haben, dann wäre ich sehr zufrieden, weil das ungefähr über der Schnittmenge läge, die bei 125.000 Dollar Turnieren üblich ist. Wir haben das momentan leicht übertroffen im Bereich der Top-100-Spielerinnen und sehr übertroffen, was den Cut für das Hauptfeld betrifft, der deutlich unter 200 der Weltrangliste liegt“, erklärte Schur bei der Pressekonferenz des TCR.

Top-Spielerinnen

Von den Top-100-Spielerinnen nehmen Alison Van Uytvanck (Weltranglistenplatz 58), Tamara Zidansek (61.), Tatjana Maria (65.), Daria Gavrilova (74.), Sorana Cristea (77.), Laura Siegemund (82.), Mona Barthel (96.), Stefanie Vögele (97.) und Mandy Minella (98.) in Karlsruhe teil. „Neun Top-100-Spielerinnen, das ist eine sehr gute Zahl“, sagt der Turnierdirektor des TCR Schur.

Top-200

Natalia Vikhlyantseva (105.), Irina-Camelia Begu (112.), Barbora Krejcikova (118.), Paula Badosa (126.), Greet Minnen (128.), Ana Bogdan (132.), Anhelina Kalinina (134.), Lara Arrubarrena (137.), Tereza Martincova (138.), Dalila Jakupovic (143.), Tamara Korpatsch (145.), Jasmine Paolina (147.) und Kristina Kucova (149.) haben sich über die Weltrangliste qualifiziert. „Der offizielle Cut ist also bei 149. Da bin ich sehr stolz drauf“, freut sich Schur.

Wildcard

Noch zwei Wildcards von Top-50-Spielerinnen können vergeben werden. Diese können beim TCR anfragen. Sollten diese nicht kommen, sind Ekaterine Gorgondze (150.) und Chloe Paquet (155.) für das Hauptfeld direkt qualifiziert.

Eine Wildcard vom TCR haben Sabine Lisicki (284.), Anna-Lena Friedsam (286.) und Jule Niemeier bekommen. Eine der DTB-Wildcards bekam Antonia Lottner (181.).

Die Tennis-Fans können sich also auf spannende und interessante Matches freuen, verspricht Schur. Bisher hat der TCR 950 Tickets verkauft. Am Sonntag, 11 Uhr findet die Auslosung statt, die Matches der Qualifikation am Sonntag, 28. Juli, sind bei freiem Eintritt zu sehen.

Attraktive Matches

„Interessant an dem Feld ist, auf der einen Seite sind es sehr junge Spielerinnen, die auf dem Weg nach vorne sind und auf der anderen Seite sind es ältere Spielerinnen, die in der Rangliste die bisschen zurückgefallen sind, die bei 125ern versuchen, ihre Karriere nochmal umzudrehen und dann sind es Spielerinnen, die in der Rangliste an einem Punkt angekommen sind, an dem sie nicht viel weiterkommen, sich aber für 125.000-Dollar Turniere qualifizieren.“

Jedes Spiel, auch an den ersten Turniertagen, werde interessant. Von Sonntag bis Donnerstag finden die Spiele ab 11 Uhr statt, Freitag ab 12 Uhr.

Die Halbfinals im Einzel und Doppel am Samstag, 3. August, finden ab 14 Uhr statt, die Finals am Sonntag ab 13 Uhr.