WTA in Karlsruhe: Paula Badosa auf dem Weg in die Weltspitze

Karlsruhe (ps). Paula Badosa hat am Donnerstagabend im Match des Tages bei den mit 125.000 Dollar dotierten LIQUI MOLY Open Karlsruhe, Laura Siegemund, eine Favoritin des Turniers, geschlagen.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

Mit diesem Sieg hat sich die Spanierin in die Top 100 der Weltrangliste gespielt und ist weiter auf dem Weg nach oben. Ihr Coach Xavi Baudo ist auch kein unbekannter, er hat bereits Carla Suarez Navarro unter die Top 10 der Weltrangliste gebracht – vielleicht gelingt ihm dieser Coup noch einmal – die Chancen dafür stehen gut. Mit einem Sieg des Turniers könnte sich die 21-jährige Badosa bereits auf Platz 76 der Weltrangliste katapultieren.

Es ist also vielleicht die letzte Möglichkeit die Spanierin hautnah zu erleben, bevor sie auf den großen Turnieren dieser Welt unterwegs ist. Heute spielt sie im Viertelfinale, in unserem Topmatch des Tages, etwa um 16:30 Uhr gegen die deutsche Tamara Korpatsch. Ebenfalls eine aufstrebende junge Spielerin, die erst kürzlich das 60k Turnier in Prag gewonnen hat. Aktuell ist sie die 107 der Weltrangliste, könnte bei einem Sieg der LIQUI MOLY Open Karlsruhe aber auf Platz 85 vorpreschen.

Ein Match, das verspricht sehr spannend zu werden. Ein zusätzlicher Anreiz für die Zuschauer – ab 16.30 Uhr gibt’s die Tickets zum halben Preis (20 Euro) – damit bekommt man ein spannendes Einzel Badosa vs. Korpatsch und im Anschluss noch das Doppel Lara Arruabarrena (ESP)/Renata Voracova (CZE) gegen Jaqueline Cristian (ROU)/Elena-Gabriela Ruse (ROU) zu sehen.
Heute um 15 Uhr spielt außerdem Stephanie Wagner (GER), die überraschend die Favoritin Tatjana Maria (GER) in einem spannenden Dreisatz-Match geschlagen hat. Die junge Deutsche trifft auf Lisicki Bezwingerin Jasmine Paolini (ITA). Man darf gespannt sein, ob Wagner nochmal eine Überraschung gelingt.