Indoor Meeting – Athleten sind in Topverfassung

Karlsruhe (mia). Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister, … und Lokalmatadoren geben sich am kommenden Samstag ab 18 Uhr beim 31. Indoor Meeting in der Messe Karlsruhe ein Stelldichein. Ob im Stabhochsprung, 60 Meter Hürden, Weitsprung, 1500 Meter oder Kugelstoßen, Top-Athleten wie Renaud Lavillenie, Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung), Sifan Hassan (1500m), Susanna Kallur, Carolin Dietrich (60m Hürden), Verena Sailer, Dafne Schippers (beide 60m), Julian Howard, Christian Cantwell und Ryan Whiting (beide Kugelstoßen) werden alles daran setzen, Rekorde purzeln zu lassen, freute sich Meeting-Direktor Alain Blondel über das Meeting auf der WM-tauglichen EM-Bahn. „Sie alle sind in Topverfassung“, erwartet Blondel sehr gute Leistungen.

Der Karlsruher Howard (Deutscher Meister, Weitsprung Halle 2014) ist nicht nur das Gesicht des Indoor Meetings und macht auf den Plakaten in und um Karlsruhe Werbung für das Leichtathletik-Meeting, er ist auch die Karlsruher Olympiahoffnung für Rio 2016. Auf das Meeting am Samstag freut er sich. Im Weitsprung hat er einige Konkurrenten mit am Start. Ob Caceres oder Gaisah, aber vor allem der junge Deutsche Max Heß werden ihm Paroli mit über acht Metern bieten. „Wir sind neugierig, wie der Junge dich vielleicht ärgern kann“, so Blondel zu Howard.

Booking.com

Ärgern lassen will Howard sich nicht. „Neben den ganzen Olympiasiegern und Weltmeistern ist es eine Ehre“, so Howard. Am vergangenen Wochenende Länderkampf in Glasgow hatte er 7,81 Meter gesprungen, das zeige dass er fit sei, denn in diesem Wettbewerb waren letztlich nur drei Athleten, das war „Springen im Akkord“. Für Karlsruhe nehme er sich vor, über acht Meter zu springen und die Karlsruher LG Region zu repräsentieren. „Alles über acht Meter ist ein extrem gutes Ergebnis. Das bin ich in der Halle noch nicht gesprungen, das ist das Ziel, das ich erreichen will.“ Die Norm für die Hallen-EM, 7,95 Meter, sollten es auf jeden Fall sein.

„Zwar ist das Meeting bereits ausverkauft, 150 Plätze gibt es aber noch an der Tageskasse zu erwerben.