KSC U19 holt ersten Sieg – U17 verliert in Augsburg

Karlsruhe (mia). „Das sind drei super wichtige Punkte“, freute sich KSC-Trainer Zlatan Bajramovic über den 2:1-Sieg der U19 des Karlsruher SC beim FC Ingolstadt. „Jeder hat für den anderen gearbeitet. Wir sind über die Mentalität gekommen.“

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

 Nach nur einer Minute lagen die Karlsruher aber zurück. Merlin Röhl hatte die Ingolstädter in Führung geschossen. Ian Hoffmann (8.) hielt die badischen Gäste mit seinem Ausgleichs-Treffer jedoch im Spiel.  

Ab der 25. Minute war der KSC dann nur noch zu zehnt, Kapitän Jannis Rabold hatte die Rote Karte gezeigt bekommen und musste vom Rasen.

Dejan Galjen sorgte dann aber in der Nachspielzeit von Halbzeit eins für die Führung des KSC.

In den  zweiten 45 Minuten agierten die in Unterzahl spielenden Karlsruher gut. Ingolstadt kam über lange Bälle, der KSC ließ aber nichts mehr zu und holte sich die ersten drei Punkte der Saison.

U17 verliert in Augsburg

Weniger gut verlief das Auswärtsspiel der KSC-U17 in Augsburg. Paul Schemat (8.) hatte die Gastgeber Augsburg in Führung geschossen, Ivanilson-Guerra Matias (47.) glich für den KSC aus .

Dion Berisha (71., 78.) und Kristijan Taseski (73.) sorgten dann aber innerhalb von sieben Minuten für die Niederlage der KSC-B-Junioren.