Große Woche: Spitzenpferde, Ponyrennen und ein ehemaliger Weltstar im Sattel

Wai Key Star bei seinem Vorjahressieg Foto: Baden Racing

Iffezheim (ps). Besser könnte das erste Hauptrennen der GROSSEN WOCHE vom 24. August bis 1. September auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim kaum besetzt sein: Acht Spitzenpferde treten im 64. PREIS DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE an, weitere sportliche Highlights des ersten Renntags sind der PREIS DER BBAG JÄHRLINGSAUKTION und das RACEBETS LEGENDEN RENNEN mit einem ehemaligen Weltstar im Sattel. Für zusätzliche Unterhaltung am „Tag der Nachwuchsförderung“ sorgt ein Ponyrennen.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Das ehemalige Spreti-Rennen, das seit 1998 unter dem Patronat der Sparkasse steht, ist eine mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Prüfung über 2.000m (7.Rennen, Start 16:50 Uhr), doch die Besetzung ist eines Grand Prix-Rennens würdig: Vorjahressieger Wai Key Star, zuletzt Zweiter auf der Münchner Heimatbahn im Großen Dallmayr-Preis (Gr.I), trifft auf sieben Konkurrenten. Darunter sind Itobo und Royal Youmzain, die beim FRÜHJAHRSMEETING im GROSSEN PREIS DER BADISCHEN WIRTSCHAFT (Gr.II) die ersten beiden Plätze belegten. Einzige Stute im Feld ist die dreijährige Ismene, die im Preis der Diana (Gr.I) Anfang August reiterlos wurde, von der das Team des Gestüts Schlenderhan aber eine sehr hohe Meinung hat.

Der Derbyjahrgang und Legenden Rennen

Um 25.000 Euro Siegprämie geht es im PREIS DER BBAG JÄHRLINGSAUKTION (4.R./14:55 Uhr) über 2.400m. Hier laufen zehn Vertreter des aktuellen Derbyjahrgangs. Die dreijährigen Moonlight Man im Besitz der Baden-Badener Familie Moser und Andoro sind tatsächlich im Derby gelaufen, das Höchstgewicht trägt aber der frische Sieger Enjoy The Moon aus dem Stall von Peter Schiergen.

Der frühere Europarekordhalter Schiergen reitet beim RACEBETS LEGENDEN RENNEN (6.R./16:10h) leider nicht, dafür steigen beispielsweise seine Trainerkollegen Jean-Pierre Carvalho oder Andreas Suborics noch einmal in den Rennsattel. Beide waren wie Schiergen mehrfacher deutscher Championjockey. Sechsfacher britischer Champion war Kieren Fallon. Der Ex-Weltklassejockey reitet für seinen irischen Landsmann John Hillis den vierjährigen Griffone in dem Ausgleich III über 1.600m und hat gute Aussichten, die wertvolle LONGINES Uhr für den Sieger zu gewinnen.

Zwei Viererwetten am „Tag der Nachwuchsförderung“

Zwei Viererwetten werden am Eröffnungstag ausgespielt: im Toto Lotto-Preis (5.R./15:35 Uhr) sind 15.000 Euro Gewinnausschüttung garantiert, im Kieren Fallon Cup (8.R./17:25 Uhr) noch einmal 10.000 Euro. Der Samstag steht unter dem Motto „Tag der Nachwuchsförderung“. Am Stand des elektronischen Reitpferds „Mr.Ed“ am Führring wird Moderator und Auktionator Thorsten Castle über die Faszination Rennreiten informieren. Der Ponyrennclub Schweiz führt ein Ponyrennen (2.R./14:00 Uhr) über 900m durch. Insgesamt stehen elf Rennen auf der Karte. Platzöffnung ist um 12 Uhr, das NEUE WELLE AUFTAKTRENNNEN startet um 13:30 Uhr, um 19:10 Uhr wird die WETTSTAR TROPHY abgeläutet.