Super-ASV lässt Tabellenführer straucheln!

Karlsruhe (asv). Ein bärenstarker Wang Xi und ein fulminanter Dang Qiu lassen das Tischtenniszentrum erbeben. Dagegen kann TTC-Erfolgscoach Lei Yang an seiner alten Wirkungsstätte anscheinend nicht gewinnen. Nach der 0:3-Schlappe in der letzten Saison, setzte es auch diesmal in Grünwettersbach für die als Tabellenführer angereisten Schwalben eine empfindliche Niederlage. (TTBL: ASV Grünwettersbach – TTC Schwalbe Bergneustadt 3:1)

Dabei erwies sich der Schachzug des TTC, den frisch gebackenen Europameister Benedikt Duda hinter dem Ex-ASVler Alvaro an Position 2 zu nominieren im Rückblick als nicht so glücklich.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Im ersten Spiel des Abends wurde nämlich Bene Duda von einem bestens disponierten Wang Xi mit 3:1 recht deutlich in die Schranken verwiesen. Im Anschluss lieferte Alvaro Robles einen Beweis seiner neuen Klasse, als er Tobias Rasmussen nicht den Hauch einer Chance ließ. Was immer der junge Däne im ASV-Trikot auch versuchte, Alvaro hatte stets die bessere Antwort parat, so dass der Ausgleich für die Gäste schnell hergestellt war.
Nach der Pause lieferte Dang Qiu eines seiner besten Spiele im ASV-Trikot ab. Gegen den englischen Nationalspieler Paul Drinkhall brannte Dang ein wahres Feuerwerk ab und ließ den Routinier der Bergischen im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen.
Alvaro Robles begann gegen Wang Xi besonnen und druckvoll und entschied den Auftaktsatz knapp für sich. Doch dann glänzte Xi mit seinem Angriffspiel und auch die Schnittbälle des Abwehrspezialisten zeigten bei Alvaro immer mehr Wirkung. Da zudem die Halle zunehmend kochte, wurde Wang Xi von der Stimmung getragen und dominierte die folgenden Sätze recht deutlich.
Am Ende konnten die Fans mit ihren glücklichen Spielern sowie einem stolzen Trainer Jo Sekinger, der die Oberhand über seinen langjährigen Mitspieler Lei Yang behalten hatte, feiern.