KSC-U17 stutzt der Eintracht die Flügel

Karlsruhe (mia). Als KSC-U17-Spieler Luca Matteo Sorge (80.+4) zum Sprint ansetzte, rief man ihm zu „lauf ihn an!“. Gemeint war der Schlussmann der Eintracht Frankfurt. Der Spieler des B-Junioren-Bundesligisten des Karlsruher SC hatte Erfolg. Sein Pressschlag und das folgende Tor brachte dem KSC den 3:1(2:0)-Sieg.

Booking.com

Die KSC-Jugend machte ihre Sache ordentlich. Der KSC verteidigte und lauerte auf seine Chance. Die erste nutzte Niklas Franz Voll (19.) zur Führung des KSC und erhöhte auch mit dem Pausenpfiff auf 2:0.

Beste Saisonleistung

Nach dem Seitenwechsel jedoch brachte Yannick Freischlad (53.) aus dem Nichts heraus die Frankfurter wieder heran. Die Eintracht roch Lunte und setzte den KSC unter Druck. KSC-Keeper Can-Luca Kilic rettete in höchster Not vor dem Ausgleich.

Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit brachte Sorge aber den wichtigen Dreier. „Das war die beste Saisonleistung. Die Jungs haben den Matchplan 1 zu 1 umgesetzt und eine geile Mentalität gezeigt“, lobte Coach Sirus Motekallemi.

Bildergalerie zum KSC-Sieg: