Fächercup: Karlsruher Gymnastinnen dominieren ihren Heimwettkampf

Elisa Schnorr Fotos: SSC/Chaussette

Karlsruhe (ssc). Die zweite Auflage des Karlsruher Fächercups der Rhythmischen Sportgymnastik konnte der SSC Karlsruhe als deutlichen Heimsieg für sich verbuchen. Unter knapp 100 Gymnastinnen, die aus Baden, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gemeldet waren, gingen die Siege in den wichtigsten Klassen an den Gastgeber.

In der freien Wettkampfklasse gab es sogar einen Doppelsieg: Elisa Schnorr, die erst diese Saison vom TV Bretten zum SSC Karlsruhe gewechselt war, gewann mit hauchdünnem Vorsprung vor ihrer Vereinskollegin Evelyn Schäfer. Mit den Plätzen vier (Martha Ostertag) und fünf (Melina Hohlfelder) platzierten sich alle vier SSC-Gymnastinnen im 20-köpfigen Teilnehmerfeld ganz vorne.

Booking.com
Maxima Bachmayer, Fotos: SSC/Chaussette –

Die Meisterklasse wurde dominiert von Maxima Bachmayer. Mit mehr als fünf Punkten Vorsprung gewann die 17-jährige SSClerin den Wettkampf der höchsten Klasse, die die Rhythmische Sportgymnastik zu bieten hat. Auch die anderen SSC-Gymnastinnen, von den sieben-jährigen Nachwuchstalenten bis hin zu den Mädchen der Jugendwettkampf- und leistungsklasse überzeugten mit weiteren Medaillen und guten Platzierungen.

Trainerin Anja Engster war voll des Lobes für ihre Schützlinge: „Zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison war ich sehr zufrieden mit den Übungen, die unsere Gymnastinnen heute gezeigt haben. Kleinere Wackler hier und da sind völlig normal, da die neuen Übungen erst kurz vor dem Wettkampf überhaupt fertig choreographiert waren.“ Und auch SSCAbteilungsleiterin Shana Rudolph sieht für den Fächercup eine positive Zukunft: „Bei der ersten Auflage war unser Wettkampf noch sehr regional, doch bereits in diesem Jahr hatten wir insgesamt elf Vereine aus drei Bundesländern zu Gast. Wir hoffen, dass wir diese tolle Entwicklung, in den nächsten Jahren fortführen können.“ . .