Badische Futsalmeisterschaft: Frauen- und Mädchen-Teams stehen fest

Ettlingen/Straubenhardt (bfv). Die Qualifikation für die Badischen Futsalmeisterschaften ist bei den weiblichen Mannschaften abgeschlossen. Je acht Teams haben sich einen Startplatz für die Endrunde gesichert. Die Badischen Meister spielen die Frauen und B-Juniorinnen am 8./9. Februar in Ettlingen aus, die C- und D-Juniorinnen küren ihren Sieger am 15./16. Februar in Straubenhardt.

Booking.com

Für den Wettbewerb der Frauen erspielte sich am vergangenen Wochenende der FC Odenheim den letzten Startplatz. Bei den Badischen trifft der Club auf Titelverteidiger Karlsruher SC, TSV Amicitia Viernheim, VfB Bretten, SpG St. Leon/Mingolsheim, ASV Eppelheim, SpG Büchig/Neibsheim und den ATSV Mutschelbach. Anpfiff in der Albgauhalle Ettlingen am Samstag, 8. Februar um 16 Uhr.

Einen Tag später geht es ab 9.45 Uhr für die B-Juniorinnen um die begehrte Meisterschale. Ins Rennen gehen die Sieger der fünf Qualifikationsgruppen SG Hohensachsen, TuS Mingolsheim, Post Südstadt Karlsruhe, SC Olympia Kirrlach sowie Vorjahressieger TSG 1899 Hoffenheim. Als beste Zweitplatzierte haben sich TSV Tauberbischofsheim, SC Klinge Seckach und TSV Amicitia Viernheim durchgesetzt.

Am zweiten Turnierwochenende in der Straubenhardthalle Straubenhardt spielen zuerst die C-Juniorinnen um die Badische Meisterschaft. Qualifiziert haben sich SC Olympia Neulußheim, TuS Mingolsheim, Karlsruher SC, Post Südstadt Karlsruhe und die Vorjahressiegerinnen der TSG 1899 Hoffenheim als Gruppenerste, hinzu kommen die besten Zweiten TSV Amicitia Viernheim, SV Laudenbach und SpVgg Wallstadt. Anstoß ist um 9.45 Uhr.

Den Abschluss machen am Sonntag, 16. Februar die D-Juniorinnen beim VR-Talentiade CUP ab 9.45 Uhr. Am Start sind SC Olympia Neulußheim, TuS Mingolsheim, SG Oftersheim, Titelverteidiger SC Klinge Seckach, TSV Amicitia Viernheim, SG Hohensachsen, TSG 1899 Hoffenheim und SV Laudenbach.