Coronavirus: Spielbetrieb läuft bis auf Weiteres weiter – Verzicht auf Handshake

Symbolbild

Karlsruhe (badfv). „Die Infektionsgefahr durch das Coronavirus wird intensiv in der Öffentlichkeit diskutiert und die Zahl der Verdachtsfälle in Deutschland und Baden-Württemberg steigt“, meldet der badische Fußballverband (badfv) auf seiner Homepage.

„Nachdem aber das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg sowie das Robert Koch-Institut das Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit weiterhin als gering einschätzen, besteht für die Fußballverbände aktuell keine Veranlassung, den Spielbetrieb ruhen zu lassen. Daher finden in allen drei Landesverbänden in Baden-Württemberg bis auf Weiteres alle geplanten Spiele statt“, heißt es in der Meldung weiter.

Dies könne sich aber jederzeit verändern. Daher beobachten die Fußballverbände die Entwicklung weiterhin genaustens und werden gegebenenfalls auf Hinweise der Gesundheitsbehörden auch sehr kurzfristig reagieren, sollte dies notwendig werden.

„Wir rufen unsere Vereine auf, achtsam zu  sein. Hygienemaßnahmen wie beispielsweise gründliches und wiederholtes Händewaschen und das Fernbleiben vom Training bei Erkältungssymptomen sind wichtig. Auch auf den Handshake vor, während und nach dem Spiel sollte verzichtet werden“, wenden sich die Verbände an ihre Mitglieder.

Weitere Infos liefert das Interview mit DFB-Arzt Prof. Dr. Tim Meyer auf www.dfb.de

Booking.com