KSC II erkämpft in Hollenbach ein 2:2-Unentschieden

Karlsruhe (mia). 0:2 war die Oberligamannschaft des Karlsruher SC auswärts beim FSV Hollenbach zurück gelegen, bevor der KSC II zurückkam und sich noch einen Punkt beim 2:2-Unentschieden gesichert hatte.

Nachdem Hollenbach durch Martin Schmidt nach rund einer Viertel Stunde mit 1:0 in Führung gegangen war, sah KSC-Akteur Cheick Cisse in der 38. die Rote Karte. Der KSC spielte nur noch zu zehnt und kassierte in der 41. das zweite Gegentor.

Booking.com

Nachdem auch Michael Kleinschrodt (78.) mit Rot vom schlecht zu spielenden Platz flog und Muhammed Calhanoglu per Foulelfmeter den Anschlusstreffer erzielte, dauerte es nur wenige Minuten, bis Tim Fahrenholz (81.) den Ausgleich für den KSC erzielte.

„Die zweite Halbzeit war eine bärenstarke Willensleistung“; erklärte KSC II-Coach Stefan Sartori,  der seiner Mannschaft den „moralischen“ Sieg bestätigte.

KSC:  Niemann,  Cisse,  Kramer,  Radau,  Mehlem (83. Khatib),  Reith (66. Calhanoglu),  Grupp,  Fahrenholz,  Varnhagen,  Gür,  De Santis (66. Luibrand)