KSC-Keeper Orlishausen sichert sich ab

KSC-Keeper Dirk Orlishausen Foto: Anderer
KSC-Keeper Dirk Orlishausen
Foto: Anderer

Karlsruhe (mia). Der Keeper des Karlsruher SC, Dirk Orlishausen hat seine Hausaufgaben gemacht. Gemeint sind aber dieses Mal nicht die beim KSC. Zwar ist er im Tor des KSC bereits zum elften Mal ungeschlagen geblieben, der KSC-Kapitän sorgt aber auch für die Zeit nach der Profi-Fußballkarriere vor und absolviert gerade sein zweites Fern-Studium.

Booking.com

„Sehr gut“ läuft es auch im Betriebswirtschafts-Studium bei der IRS für Orlishausen. Seit Mai 2013 absolviert er das zweite Studium. „Vorher habe ich bereits  kaufmännisches Grundwissen studiert.“ So kann Orlishausen später zum Beispiel eine Firma leiten und wissen was in Sachen Steuern, Bilanzen auf ihn zukomme.

„Ich sichere mich ab für danach, meine Karriere geht nicht mehr 15 Jahre“, sorgt der KSC-Stammkeeper vor. Je mehr er danach vorweisen könne, umso besser sei es.

Nun aber stehen zunächst einmal die restlichen fünf Spieltage der Zweitligasaison an, in denen der KSC-Keeper mit den Badenern so oft wie möglich noch gewinnen möchte – zu Null versteht sich.