Neuzugang: Min Ha Hwang wechselt zum ASV Grünwettersbach

Grünwettersbach (asv). Der koreanische Youngster komplettiert die TTBL-Truppe des ASV. Der 21-jährige Linkshänder soll bis auf wenige Ausnahmen in der kommenden Saison zur Verfügung stehen und auch am KITT (Karlsruhe Institut of Table Tennis) in Grünwettersbach trainieren.

„Natürlich müssen wir abwarten, ob auch alles funktioniert und auch die finanziellen Möglichkeiten dürfen wir nicht außer Acht lassen, dennoch freue ich mich riesig, Min Ha in Karlsruhe zu haben, Ich bin mir sicher, dass wir viel Freude an ihm haben werden. Er macht unser Team noch variabler!“, so Martin Werner, Manager des ASV.
„Ich werde hart arbeiten und mein Bestes geben!“ so das Statement von Min Ha Hwang zur kommenden Saison beim ASV Grünwettersbach Tischtennis.
Die TTBL-Saison 2020/2021 soll im September 2020 starten. Natürlich müssen die Voraussetzungen dafür stimmen, die Planungen für die Saison laufen jedoch doch bereits auf Hochtouren. Aufgrund der Corona-Krise muss der ASV den „Gürtel noch enger schnallen“, da einige Partner leider nicht mehr mit an Bord sein können. „Ich hoffe sehr, dass alle aktuellen und ehemaligen Partner und Sponsoren diese harte Zeit überstehen und sich der wirtschaftliche Schaden in Grenzen hält“, so Werner weiter.
Nach dem Abgang des Inders Sathiyan Gnanasekaran, geht der ASV Grünwettersbach Tischtennis als aktueller Deutscher Pokalsieger mit den Stammkräften Wang Xi (Deutschland), Dang Qiu (Deutschland), Min Ha Hwang (Südkorea), Tobias Rasmussen (Dänemark) und Deni Kozul (Slowenien) in die 6. Erstliga-Saison.
An der Kommando-Brücke bleibt Joachim „Jo“ Sekinger aus Grünwettersbach für mindestens ein weiteres Jahr als Coach erhalten.

Booking.com