PSK-Lions besiegen Fellbach und übernehmen die Tabellenführung

Karlsruhe (ps).  Um kurz nach 19 Uhr am vergangenen Sonntag konnten Coach Danijel Ljubic und die mitgereisten Fans aufatmen. Mit einem hart erkämpften Sieg beim bisherigen Spitzenreiter ActivBilanz Fellbach kletterten die Herren I auf den ersten Tabellenplatz der Basketball-Regionalliga Südwest-Süd. Zuvor sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel, in dem sich die Kontrahenten nichts schenkten.

Die Lions konnten zwar das erste Viertel knapp mit 20:18 für sich entscheiden, mussten aber im Gegenzug bereits in der Anfangsphase eine hohe Foulbelastung hinnehmen. Dies nutzten die Fellbacher, um ihrerseits den Druck zu erhöhen und zur Halbzeit mit 43:40 in Führung zu gehen. Erst im Schlussabschnitt konnte sich Karlsruhe dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung etwas absetzen und sicherte sich durch den 89:75-Sieg die wichtigen Punkte im Kampf um den Aufstieg. Topscorer waren Dino Palcic mit 29 Punkten, Dino Jakolis (21), Michael Baumer (11) und Deon McDuffie (10). Ljubic warnte jedoch bereits kurz nach dem Schlusspfiff: „Ohne einen Sieg am kommenden Sonntag sind die heutigen Punkte wertlos.“ Am 22. März ist der Tabellendritte TSG Schwäbisch Hall zu Gast in der Friedrich-List-Halle. Dieses Spiel muss der PSK ebenfalls für sich entscheiden, um weiterhin alle Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft zu wahren.

Booking.com

Während die Damen spielfrei hatten, bauten die Herren II ihre Siegesserie in der Oberliga aus. Die Lions kamen beim Tabellenzweiten BG Viernheim/Weinheim zu einem knappen 69:67-Erfolg. Nachdem Karlsruhe lange Zeit einem Rückstand hinterher gelaufen war, brachte erst das letzte Viertel die Entscheidung zugunsten des PSK. Die junge Mannschaft von Trainer Karim El-Wakil ist damit in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen.

 

Am kommenden Sonntag haben die PSK-Lions wieder Heimrecht. Die Paarungen:

13:00 Uhr: Herren II – SG Mannheim

15;30 Uhr: Herren I – TSG Schwäbisch Hall

17:30 Uhr: Damen – USC Freiburg