Nächster Streich für den FC Portus? Viertelfinale im DFB-Futsal-Cup

Niefern (ps). Nach der Süddeutschen Meisterschaft geht die Reise für die Futsaler des FC Portus Pforzheim nun zu den Deutschen Meisterschaften. Im Viertelfinale treffen die Badner auf den Nordostdeutschen Meister VfL 05 Hohenstein-Ernstthal. Anpfiff ist am Samstag, den 21. März um 20 Uhr in Niefern.

 

Booking.com

Zur Badischen Meisterschaft in der Derbystar Futsal-Liga hatte es dieses Jahr wieder nicht gereicht, aber auch als Vizemeister qualifizierte sich der FC Portus für die Süddeutschen Meisterschaften, schaffte es ins Finale und holte sich dann den Titel. Kein Wunder, dass zwei Spieler der Mannschaft für einen Lehrgang zur Futsal-Nationalmannschaft berufen wurden. Die Pforzheimer sind gut drauf! Als einer der ersten Futsal-Clubs in Deutschland zahlt sich die zehn Jahre lange Aufbauarbeit nun aus.

 

[adrotate banner=“8″]

 

 

„Wir sind sehr gespannt, wie sich die Mannschaft im bundesweiten Vergleich schlägt“, meint Klaus-Dieter Lindner vom Badischen Fußballverband. Sven Vidojkovic, Präsident vom FC Portus fügt hinzu: „Hohenstein-Ernstthal ist zum dritten Mal hintereinander Nordostdeutscher Meister geworden. Das sind starke Gegner, es wird spannend!“ Auf jeden Fall genießen die Pforzheimer den Heimvorteil und hoffen auf lautstarke Unterstützung. Veranstaltungsort: Kirnbachhalle/Bischwiese 2, 75223 Niefern-Öschelbronn.

 

Schon eine Woche später kämpfen die Sieger in den Halbfinals (28./29. März) um die Teilnahme am Finale, das am 11. oder 12. April stattfindet. Für N.A.F.I. Stuttgart, der sich als Vizemeister bei den Süddeutschen Meisterschaften hinter Portus für das Viertelfinale qualifizierte, geht es 2015 um die Titelverteidigung. Mit dem UFC Münster und den Hamburg Panthers sind weitere zwei Teams noch im Rennen, die den DFB-Futsal-Cup bereits gewinnen konnten.