Auftakt-Niederlage in der Tennis-Regionalliga für PSK-Damen – PSK-Herren am dritten Spieltag ebenfalls sieglos

Tennis
Bild von anais_anais29 auf Pixabay

Die diesjährige Tennis-Regionalliga der Damen besteht Corona-bedingt lediglich aus sechs Teams, wobei die Qualität der Mannschaften weiterhin sehr hoch ist, wie die Damen 1 des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) zum Auftakt am 27. Juni erfahren sollten. Im Heimspiel gegen den an allen Positionen stärker besetzten TA VfL Sindelfingen 1 mussten sich die Karlsruher Spielerinnen in allen neun Matches den designierten Aufstiegsaspirantinnen beugen. Lediglich Maja Jekauc gewann gegen ihre in der Deutschen Rangliste deutlich besser platzierte Gegnerin einen Satz, bevor auch hier der Matchtiebreak zugunsten der Schwäbinnen ausfiel. PSK-Sportwart Michael Sawallisch konnte dem ersten Spieltag dennoch positives abgewinnen: „Angesichts der Einschränkungen der vergangenen Monate überwiegt ganz klar die Freude darüber, dass der Wettkampfsport überhaupt wieder stattfinden kann. Die heutigen Matches wurden allesamt sehr fair geführt, der Oberschiedsrichter musste zu keinem Zeitpunkt einschreiten. Sindelfingen war der erwartet starke Gegner, der in dieser Form sicher ein Kandidat für den Aufstieg in die 2. Bundesliga ist.“

Die Tennis-Herren des PSK treten eine Spielklasse unterhalb der Damen an – in der Badenliga. Hier ging es für die Mannschaft um Spielführer Pasqual Duttlinger am 27. Juni zum TC Schönberg 1. Nachdem der PSK, trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Justin Welz, einen guten Start erwischt und die ersten beiden Einzelpositionen für sich entschieden hatte, kamen die Hausherren stark auf. Sämtliche weiteren Matches gingen an den TC Schönberg, der die Begegnung nach umkämpften Doppeln letztendlich mit 7:2 gewann.

Booking.com

Die Badenliga mit ihren fünf Teams erwartet bereits kommendes Wochenende das Saisonfinale. Zum Abschluss tritt der PSK am 5. Juli beim TC Wolfsberg Pforzheim 2 an. Die Regionalliga nimmt hingegen erst richtig Fahrt auf. Am 11. Und 12. Juli spielen die PSK-Damen auswärts beim TV Reutlingen 1 bzw. beim TC SG Heidelberg 1.