Badischer Leichtathletik-Verband: Rahmenterminplan Late-Season 2020 veröffentlicht

Badischer Leichtathletik-Verband

Nachdem nun die noch anstehenden Deutschen Meisterschaften 2020 alle final terminiert sind, hat die Leichtathletik Baden-Württemberg auch die Meisterschafts-Termine der sogenannten Late-Season fixiert.
Nach den Deutschen Jugendmeisterschaften U20/U18 am 04.-06.09. in Heilbronn, folgen am 12./13.09. die BW-Meisterschaften Aktive/U20 sowie am 19./20.09. die BWMeisterschaften U23/U18, die beide in Walldorf ausgetragen werden.
Geplant ist außerdem am 26./27.09. die BW-Meisterschaften Mehrkampf U20/U18 in Bietigheim und am 03./04.10. die BW-Meisterschaften Mehrkampf Aktive mit WLV-Meisterschaften Mehrkampf U16 in Weingarten durchzuführen.
Parallel wird am ersten Oktober-Wochenende (03.10.) erstmals die BW-Meisterschaft Trailrun in Zell am Harmersbach ausgerichtet. Ursprünglich war diese PremierenVeranstaltung erst für nächstes Jahr geplant. Durch die Absage der BW-Meisterschaften Berglauf im Juli sollen die Titelkämpfe im Trailrun nun doch schon dieses Jahr ins Programm aufgenommen werden.
Derzeit wird geprüft, ob am 04.10. die BW-Meisterschaften Straße 10km in Heilbronn durchgeführt werden können. Die BW-Meisterschaften Waldlauf sind unverändert am 07.11. in Nöttingen geplant.
Auf Landesverbandsebene werden am 20.09. die WLV-Meisterschaften U16 in Stuttgart ausgerichtet. Lörrach hat sich zur Durchführung der BLV-Meisterschaften U16 am 03.10. bereit erklärt. Inwiefern unter Umständen die BLV-Meisterschaften Straßengehen durchgeführt werden können, wird derzeit geprüft.
Die entsprechenden Ausschreibungen werden zeitnah in LADV veröffentlicht.
Grundsätzlich gilt für alle Termine, dass diese jederzeit aufgrund einer verschärften Rechtslage durch die Corona-Pandemie abgesagt werden können – auch kurzfristige bsagen sind daher nicht auszuschließen.
Alle weiteren sonst üblichen Titelkämpfe im Meisterschaftsprogramm Baden-Württemberg und der beiden Landesverbände werden in diesem Jahr nicht mehr ausgetragen. Ziel muss es dennoch sein, allen Athletinnen und Athleten, aber vor allem dem Nachwuchs eine Perspektive zu bieten.
Die Leichtathletik Baden-Württemberg möchte daher alle Vereine, Kreise und Bezirke dazu animieren Wettkämpfe in der Late-Season auszurichten, um damit möglichst viele dezentrale Angebote zu schaffen. Unbedingt sollten dabei auch Wettbewerbe für die Altersklassen U14/U16 Berücksichtigung finden. Häufig fehlt vor allem auch das Angebot für Seniorinnen und Senioren, sodass wir an dieser Stelle gerne darauf
hinweisen, dass sich unsere Master-Athleten ebenfalls über ein erweitertes Angebot auf regionaler Ebene freuen.
Auf Vereins- und Kreisebene laufen seit der Möglichkeit zur Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs die Veranstaltungen zunehmend wieder an. Gleichzeitig bedeutet die Einhaltung der derzeitigen Vorgaben für alle ehrenamtlichen Veranstalter, eine große Herausforderung und erheblicher Mehraufwand. Zur Unterstützung der regionalen Ausrichter hat die Leichtathletik Baden-Württemberg sofort nach Veröffentlichung der derzeit gültigen Corona-Verordnung Sport ein Schutzkonzept Wettkampf erstellt, dass die Ausrichter bei der Planung der Veranstaltungen unterstützt und von den Veranstaltern anerkannt werden muss. Damit leistet die Sportart Leichtathletik weiterhin
ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie.