bfv-Rothaus Pokal 2020/21 im Achtelfinale

Karlsruhe (bfv). Im bfv-Rothaus-Pokal der Saison 2020/21 steht das Achtelfinale an. Was die Sieger im Viertelfinale erwartet, steht seit der Auslosung durch bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß auch schon fest.

Booking.com

In Runde 3 wurde erstmals über das gesamte Verbandsgebiet gespielt. Drittligist SV Waldhof Mannheim, Regionalligist FC-Astoria Walldorf sowie der FC Nöttingen aus der Oberliga, der im Finale des bfv-Rothaus-Pokal 2019/20 steht, kamen in dieser Runde hinzu. Von ihnen tat sich der SVW beim 2:1 gegen TS Mosbach am schwersten, der FCN marschierte mit 3:0 gegen Kreisligist FC Alemannia Wilferdingen ins Achtelfinale, der FCA schoss sich mit 6:0 gegen Landesligist FC Viktoria Bammental in die nächste Runde. Überraschungen gab es keine großen, auch der zweite noch verbliebene Kreisligist FVgg Weingarten musste die Segel streichen. In ligainternen Begegnungen sowie gegen Oberligist 1. FC Bruchsal schieden vier Verbandsligisten aus.

Im Achtelfinale stehen somit der SV Waldhof Mannheim als Drittligist, der FC-Astoria Walldorf aus der Regionalliga Südwest, die Oberliga-Klubs FC Nöttingen und 1. FC Bruchsal sowie jeweils sechs Verbands- und Landesligisten. In dieser Runde haben unterklassige Vereine noch automatisch Heimrecht. Die Begegnungen sind wie folgt angesetzt:

Sa. 22.08. 17:00 Uhr              TuS Bilfingen (LL)                  :           FC-Astoria Walldorf (RL)

So. 23.08. 11:00 Uhr              FC Östringen (LL)                  :           VfR Gommersdorf (VL)

So. 23.08. 17:00 Uhr              ASC Neuenheim (LL)                        :           VfR Mannheim (VL)

So. 23.08. 17:00 Uhr              FV Mosbach (LL)                   :           FV Lauda (LL)

So. 23.08. 17:00 Uhr              1.FC Ispringen (LL)                :           1.FC Mühlhausen (VL)

Mi. 26.08. 19:00 Uhr              SV Spielberg (VL)                  :           1.FC Bruchsal (OL)

Sa. 29.08. 15:30 Uhr              VfB Eppingen (VL)                 :           SV Waldhof Mannheim (3.L.)

Mi. 16.09. 19:00 Uhr              ATSV Mutschelbach (VL)      :           FC Nöttingen (OL)

Im Viertelfinale hat der unterklassige Verein nur noch Heimrecht, wenn eine Liga zwischen den beiden Klubs liegt. Standard-Termin für die Austragung ist das Wochenende 28./29. August 2020. Die Auslosung hat folgende Paarungen ergeben:

FC Östringen/VfR Gommersdorf      :           1. FC Ispringen/1. FC Mühlhausen

FV Mosbach/FV Lauda                     :           VfB Eppingen/SV Waldhof Mannheim

TuS Bilfingen/FC-Astoria Walldorf    :           SV Spielberg/1. FC Bruchsal

ASC Neuenheim/VfR Mannheim      :           ATSV Mutschelbach/FC Nöttingen

Heiß appellierte noch an die Vereine, die geltende Corona-Verordnung einzuhalten. Das notwendige Hygienekonzept legt unter anderem fest, dass inklusive Spielern und Betreuern nicht mehr als 500 Personen auf dem Vereinsgelände sein dürfen und die Zuschauerinnen und Zuschauer zwingend den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten müssen. Weitere Infos und Vorlagen auf www.badfv.de/coronavirus.