TSG Hoffenheim gewinnt A-Junioren bfv-Pokal

Siegerfoto TSG Hoffenheim, links Rouven Ettner

Dielheim. Mit einem 3:2-Sieg über den SV Sandhausen sicherte sich die TSG Hoffenheim den  A-Junioren-Verbandspokal sowie den Einzug in den DFB-Pokal.

Heiß war es am Samstag auf dem Gelände der SG Dielheim nicht nur wegen der Temperaturen. In der 7. Spielminute ging die TSG Hoffenheim durch Nick Breitenbücher in Führung. Nur drei Minuten später folgte der Ausgleich, Torschütze vom SV Sandhausen war Vincent Fitze. Benjamin Sejdinovic verhinderte in der 27. Minute eine klare Torchance des SVS und sah Rot. Den folgenden Freistoß staubte Felix Jung ab und traf zur 2:1-Führung vor der Halbzeitpause.

Booking.com

Trotz Unterzahl schafften die Hoffenheimer in der 54. Minute durch Kevin Krüger den Ausgleich, das Spiel war wieder komplett offen. Das ohnehin umkämpfte Spiel ging in eine spannende Endphase. Keine der beiden Teams wollte bei Temperaturen über 30 Grad in die Verlängerung. In der 85. Minute war es schließlich Bambasé Conté, der die Entscheidung herbeiführte. Der 17-Jährige Mittelfeldspieler traf für die TSG Hoffenheim. Bange letzte Minuten und fünf Minuten Nachspielzeit mussten die Kraichgauer noch überstehen, dann pfiff Schiedsrichter Patrick Mattern die Partie ab.

Mit Erleichterung und grenzenloser Freude feierten die Jungs der TSG nach 2007, 2009, 2010, 2011 und 2019 zum sechsten Mal den Sieg im A-Junioren-bfv-Pokal. „Uns war klar, dass es kein Selbstläufer werden wird, aber gerade mit der frühen Roten Karte war es natürlich ein harter Brocken“, musste TSG-Cheftrainer Rapp zugeben, der unbedingt den Verbandspokal gewinnen und in den DFB-Pokal einziehen wollte. Davor, wie sich seine Mannschaft nach der Roten Karte gefangen und sogar gesteigert hatte, zog der Coach seinen Hut: „Die Jungs haben es nach dem Platzverweis besser gemacht als zuvor. Das zeigt, dass wir eine gute Mannschaft sind und immer Gas geben. Am Ende sind wir dann nicht unverdient als Sieger vom Platz gegangen.“

Die Siegerehrung durch Verbandsjugendleiter Rouven Ettner fiel unter Corona-Bedingungen zwar anders, aber nicht weniger herzlich aus. Neben dem bfv-Pokal und dem Ticket für den DFB-Pokal beschenkten der Badischen Fußballverband und der Europa-Park Rust die Sieger-Mannschaft mit einer Einladung in den beliebten Freizeitpark.

Die Verbandspokalwettbewerbe der B- und C-Junioren wurden nach der Beendigung der Saison 2019/20 nicht fortgesetzt.