150 Gäste zeigen „Rassismus die Rote Karte“

Wie im falschen Film  Von links: Podiumsdiskussion mit Ulrich Kief (1. Vorsitzender SC 08 Reilingen), Nadine Imhof (bfv-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball), Winnie Heck (Moderator), Andreas Hellstab (Filmproduzent) und Reinhold Yabo (KSC-Profi und Mitglied des Karlsruher Gemeinderats).  Foto: ps
Wie im falschen Film
Von links: Podiumsdiskussion mit Ulrich Kief (1. Vorsitzender SC 08 Reilingen), Nadine Imhof (bfv-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball), Winnie Heck (Moderator), Andreas Hellstab (Filmproduzent) und Reinhold Yabo (KSC-Profi und Mitglied des Karlsruher Gemeinderats).
Foto: ps

Karlsruhe (ps). Im Rahmen der Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2015 präsentierte der Badische Fußballverband (bfv) am Mittwoch in Kooperation mit der Fachstelle gegen Rechts im Stadtjugendring Karlsruhe den Film „Wie im falschen Film“. Die anschließende Podiumsdiskussion war prominent besetzt, unter anderem mit KSC-Profi Reinhold Yabo.

Die Botschaft, die vom Abend und den Karlsruher Wochen gegen Rassismus ausgehen sollte, hob bfv-Geschäftsführer Uwe Ziegenhagen in seinen Begrüßungsworten hervor: „Lasst uns heute Abend und auch zukünftig ein gemeinsames Zeichen setzen und Rassismus die Rote Karte zeigen.“ Über 150 Zuschauerinnen und Zuschauer schauten anschließend gespannt die 45minütige Filmdokumentation „Wie im falschen Film“ von Show Racism the Red Card e.V.

Booking.com

[adrotate banner=“8″]

In „Wie im falschen Film“ schildern Fußballerinnen und Fußballer ihre Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung auf dem Fußballfeld. So kommen Europameisterin Anja Mittag (FC Rosengård), Alexander, Dolderer vom schwulen Münchener Fußballteam, „Streetboys“ sowie Otto Addo, Ex-Profi und U19-Trainer beim Hamburger SV zu Wort. Auch Andreas Beck von 1899 Hoffenheim, geboren in der ehemaligen Sowjetunion erzählt seine Sicht, als er Anfang der 90er Jahre nach Deutschland kam.

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Moderator Winnie Heck berichteten Nadine Imhof (bfv-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball), Reinhold Yabo (KSC-Profi und Mitglied des Karlsruher Gemeinderats), Andreas Hellstab (Filmproduzent) und Ulrich Kief (1. Vorsitzender SC 08 Reilingen) über ihre Erfahrungen zu Rassismus und Diskriminierung.