DFB-U19 trennt sich 1:1 von der Slowakei – KSC-Spieler mit von der Partie

KSC Boubacar Barry
KSC Boubacar Barry

Mannheim/Sandhausen/Walldorf (ps/mia). Heute starteten die U19-Junioren bei der EM-Qualifikation ihre Mission Titelverteidigung. Spielorte sind Mannheim, Sandhausen und Walldorf.

Neben namhaften Jungstars wie Gianluca Gaudino vom FC Bayern München und Leroy Sané, der zuletzt beim FC Schalke 04 sogar in der Champions League für Aufsehen gesorgt hat, standen mit Jannik Dehm und Boubacar Barry vom Karlsruher SC auch zwei KSC-Spieler im Aufgebot des DFB.

Booking.com

1:1 mit Lastminute-Tor

Im Carl-Benz-Stadion Mannheim stand die erste Herausforderung gegen die Slowakei auf dem Programm. Nachdem die deutsche U19 in der 19. Minute durch das Tor von Mac Christiansen in Führung gegangen war, konnte Tomáš Vestenický in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielen.

[adrotate banner=“8″]

 

Weiter spielen die DFB Junioren um 17 Uhr Irland und Tschechien, ebenfalls in Mannheim. Weiter geht’s dann am Samstag, Spielort ist dann das Hardtwaldstadion Sandhausen. Dann trifft die deutsche Elf um 12 Uhr auf Irland und um 17 Uhr die Slowakei auf Tschechien.

KSC-Training
KSC-Training

Der letzte Spieltag wird zeitgleich um 12 Uhr ausgetragen. Deutschland muss im FC-Astoria Stadion gegen Tschechien ran, während im Carl-Benz-Stadion Irland und Slowakei spielen.

Nur der Gruppenerste nach dieser Eliterunde schafft die Qualifikation für die Europameisterschaft vom 6. bis 19. Juli in Griechenland. Und es geht für Deutschland um nicht weniger als die Titelverteidigung. Tickets sind am Spieltag noch an den Kassen am jeweiligen Stadion erhältlich.