KSC II unterliegt in Freiberg

Karlsruhe (mia/ps). Auch in Freiberg war die Oberligamannschaft des Karlsruher SC glücklos. Der KSC II unterlag beim Tabellendritten SGV Freiberg mit 0:1 und rutscht damit auf Platz sieben der Tabelle ab.

Die Karlsruher starteten mit der gleichen Aufstellungwie gegen Tabellenführer SV Spielberg. In dem schnellen und hochklassigen Fußballspiel erarbeiteten sich die Teams immer wieder gute Möglichkeiten.

Booking.com

Dem Team von Stefan Sartori gelang es den SGV durch starke Zweikämpfe und konstantes Pressing über das gesamte Spiel hinweg unter Druck zu setzen. Möglichkeiten zum Tor hatten die KSC-Spieler Kai Kleinert und Marcel Mehlem.

Auch in der zweiten Halbzeit präsentierten sich beide Teams gut, der KSC II eroberte den Ball immer wieder in gefährlichen Positionen und drückte weiter auf das Freiberger Tor.

In der 67. Minute kam aber das Tor für die Gastgeber aus Freiberg. Nach einem Freistoß wurde der Ball von der Mauer abgefälscht und KSC-Torwart Florian Stritzel hatte Mühe den Ball noch abzuwehren. Der Freiberger Nico Rummel konnte zum 1:0 einköpfen.

In der Nachspielzeit gelang den Karlsruhern nach Vorlage von Ernesto De Santis sogar noch der vermeintliche Ausgleich durch Tim Fahrenholz, der jedoch wegen Abseits nicht gewertet wurde.

Das nächste Heimspiel des KSC findet am kommenden Sonntag, 19. April statt. Gegner im Wildpark sind dann die Kickers Pforzheim.

KSC II: Stritzel, Walica, Cisse, Herfeldt, Radau, Mehlem, Lutz (72. De Santis), Reith (68. Fahrenholz), Varnhagen (72. Grupp), Kleinert, Gür