KSC-U17: Kwasniok-Elf siegt gegen Unterhaching

Symbolbild
Symbolbild

Karlsruhe (ps). Mit einem nie gefährdeten 4:0-Sieg gegen die Spielvereinigung aus Unterhaching meldete sich die U17 des Karlsruher SC nach vierwöchiger Pause der Bundesliga Süd zurück. Die Jungs von KSC-Trainer Lukas Kwasniok stellten die Weichen in einer spannungsarmen Partie früh auf Sieg, denn bereits nach sechs Spielminuten konnte Torjäger Valentino Vujinovic seine Farben in Führung bringen, als er einen Pass von Kübler aufnahm und sehenswert ins Tor wuchtete.

In der Folge hatten die Blau-Weißen das Spiel größtenteils unter Kontrolle und mussten nur bei einem Freistoß, der an den Pfosten knallte, um ihre Führung bangen. Nach feiner Vorarbeit von Muslija erhöhte kurz vor dem Halbzeitpfiff (37.) erneut Vujinovic mit seinem 19. Saisontreffer zur beruhigenden 2:0-Führung und ließ die Bayern mit hängenden Köpfen in die Kabine gehen.

Booking.com

Unmittelbar nach Wiederbeginn sorgte Florent Muslija mit einem feinen Schuss über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper für das vorentscheidende 3:0 (42.). Die KSC-Buben spielten auch weiterhin nach vorne und erzielten in der 56. Minute gar das 4:0, als wiederum Muslija zur Stelle war und die Vorarbeit von Delic vollenden konnte. Im Anschluss an diesen Treffer plätscherte das Spiel bis zum Schlusspfiff etwas dahin und die emsigen Gäste hatten noch zwei Mal Pech. Zunächst sprang ein Lattenknaller von der Linie wieder ins Feld und etwas später wurde ein Tor wegen Abseits nicht anerkannt. So blieb es am Ende beim etwas zu hoch ausgefallenen 4:0 der Gastgeber, die sich nun wieder berechtigte Hoffnungen auf den dritten Platz machen können, so der KSC auf seiner Homepage.