U19 des KSC besiegt SC Freiburg

KSC-Training035Karlsruhe (ps). Mit einem 2:1 Erfolg sind die U19-Junioren des Karlsruher SC von der Partie beim SC Freiburg zurückgekehrt. Die Mannschaft von Tim Walter steht durch die gleichzeitige Niederlage des VfB Stuttgart nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Partie begann schleppend. Lange Zeit passierte auf dem Rasen nur wenig. Erst nach 32 Minuten nahm das Spiel Fahrt auf. Der Freiburger Kolja Herrmann foulte einen Karlsruher Angreifen im Strafraum. Die Folge: Platzverweis und Elfmeter für den KSC. Samir Frank trat an, vergab jedoch die große Chance zur Führung. Zum Glück für den KSC sollte sich diese Szene nicht rechen. Bereits vier Minuten später erzielte Wähling nach Vorarbeit von Dehm die 1:0 Führung für die Blau-Weißen (36.), mit der es anschließend auch in die Pause ging, so der KSC auf der Homepage.

Booking.com

Sechs Minuten nach Wiederanpfiff kamen auch die Breisgauer zu ihrem Treffer. Nach einer Standardsituation traf Mohamed Dräger zum 1:1 (51.). Nach einer Stunde hatte der KSC erneut die große Chance zur Führung. Erst scheiterte Wähling freistehend am Freiburger Schlussmann, den Abpraller setzte Fossi über das Gehäuse. Erst in der 82. Minute wurde der Wildparknachwuchs erlöst. Nach einer schönen Vorarbeit von Pierre Fassnacht traf Lotfi Graidia zum 2:1. Auch in den letzten acht Minuten hatten beide Seiten noch ihre Chancen. Zunächst scheiterten die Gastgeber am KSC-Keeper Niemann (83.) anschließend vergaben Graidia allein vor dem Tor (86.) und Fossi (88.) die Chance zur vorzeitigen Entscheidung.