KSC-U17-Spieler bei der U17-Afrika-Cup Qualifikation

Karim Elabed bei der KSC U17

Karlsruhe (mia). Für KSC U17-Spieler Karim Elabed war diese Woche trotz der Corona-Pandemie eine besondere. Der Spieler der B-Junioren-Bundesligamannschaft des Karlsruher SC durfte bei der U17 Tunesiens in der Afrika Cup Qualifikation mitspielen und war auch bei der tunesischen U20-Nationalelf eingeladen.

Mit der tunesischen U17-Nationalmannschaft feierte der 16-jährige KSC-Spieler in der Qualifikation für den U17 Africa-Cup den 2:1-Sieg über die libysche Nationalelf.

Nach der U17 ab in die U20

Mit der U20 Tunesiens trainierte Elabed dann eine Woche lang und spielte beim Testspiel der U20 Tunesiens gegen die Herrenmannschaft von US Carthage. Die U20 siegte mit 3:1.

Der 16-Jährige ist seit 2018 beim KSC. Sein KSC-U17-Coach Sirus Motekallemi freut sich für seinen Schützling, der „nach seinem Einsatz in der U17 noch Erfahrungen in der U20 machen durfte.“ „Wir freuen uns kommende Woche auf seine Rückkehr.“