KSC: Hennings schießt Karlsruher auf Platz 3

KSC-Stürmer Rouwen Hennings
KSC-Stürmer Rouwen Hennings

Karlsruhe (mia). Matchwinner des KSC, Rouwen Hennings ließ die 15.273 Zuschauer innerhalb von 75 Sekunden jubeln, als er im Samstagspiel des Karlsruher SC gegen die Spvgg Greuther Fürth den 0:1-Rückstand in den 2:1-Sieg verwandelte. 15 Tore stehen beim KSC-Toptorjäger nun zu Buche und er setzt sich damit gemeinsam mit Terodde an die Spitze der Torjägerliste der Zweiten Bundesliga.

In der ersten Halbzeit tat sich der KSC schwer. Die Gäste dagegen hatten kaum Ballbesitz und schienen nach vorne nichts zu wollen. Mit dem ersten Torschuss gingen sie allerdings in Führung. Lam legte auf Johannes Wurtz, der zu Marco Rapp (13.) flankte. Rapp schoss volley zum 1:0 für Fürth ein.

Booking.com

Nur kurz darauf ließ Rouwen Hennings (58.) den KSC jubeln. Philipp Max brachte einen langen Ball zu Hennings, Fürths Röcker verschätzte sich und Hennings schoss den Ausgleich. Kaum 70 Sekunden später schoss Daniel Gordon einen langen Ball fast aus dem eigenen Strafraum in die gegnerische Hälfte, wo erneut Hennings parat stand und das 2:1 schoss.

Damit klettern die Karlsruher auf Platz drei der Zweitligatabelle.

KSC: Orlishausen – Valentini, Gordon, Stoll, Max – Peitz (46. Park), Meffert – Torres (78. Krebs), Yamada – Yabo (86. Nazarov) – Hennings