#roadtofinaltag: bfv-Rothaus-Pokal geht in Runde 2

Karlsruhe (bfv). Das erste Pflichtspielwochenende der Saison 2021/22 hielt einige Pokalüberraschungen bereit. Die zweite Runde am nächsten Wochenende wird nochmals getrennt in den Regionen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden ausgetragen.

Im Odenwald drehte Kreisligist VfB Altheim die Partie gegen den Landesligisten FV Lauda trotz anfänglichen 0:2-Rückstandes in der Verlängerung noch in ein 3:2. In der Partie des TSV Buchen gegen den FV Mosbach setzte sich mit einem 3:1 ebenfalls der Kreisligist gegen den Landesligisten durch. Der FV Elztal (LL), der beim TSV Sulzbach (KKl. A) mit 6:1 gewann, hat in Runde zwei ein Freilos. Die letzte ausstehende Erstrundenpartie bestreiten die SpG Unterschüpf/Kupprichhausen (KL) und der VfR Gommersdorf (VL) am kommenden Mittwoch um 18 Uhr.

Booking.com

In der Region Rhein-Neckar setzte der Mannheimer Kreisligist TSV Amicitia Viernheim gegen den Landesligisten FK Srbija Mannheim mit einem 7:1 ein Ausrufezeichen. Ebenfalls der Kreisligist triumphierte beim 2:1 des TSV Neckarbischofheim gegen Landesligist TSV Steinsfurt – trotz einer kompletten Halbzeit in Unterzahl. Der FV Nußloch (KL) konnte den klassenhöheren VfL Kurpfalz Neckarau (LL) mit einem 8:7 im Elfmeterschießen niederringen. Das Landesliga-Team der SG HD-Kirchheim schmiss Verbandsligist FV Fortuna Heddesheim mit einem 2:1 aus dem Wettbewerb.

In Mittelbaden sorgte Verbandsligist SV Spielberg mit einem standesgemäßen 13:0 bei A-Ligist SG Rüppurr für den höchsten Erstrundensieg. Überraschender gelang dem Landesligisten 1. FC Ispringen mit einem 5:3 gegen Verbandsligist SpVgg Durlach-Aue der Einzug in die nächste Runde. Der Pforzheimer Kreisligist FSV Buckenberg warf mit einem 4:2 den Landesligisten SV Kickers Büchig in der ersten Runde raus. In der Verlängerung setzte sich der GU Türkischer SV Pforzheim (KL) gegen den FV Hambrücken (LL) durch. Verbandsligist FV Fortuna Kirchfeld musste sich mit 3:1 beim Landesligisten FC Östringen geschlagen geben.

Die nächste Runde steht bereits am kommenden Wochenende an, Runde 3 am darauffolgenden Wochenende am 07./08. August. Wenn es dann über das gesamte Verbandsgebiet geht, sind auch erstmalig die letztjährigen Finalisten SV Waldhof Mannheim aus Liga 3 und Regionalligist FC-Astoria Walldorf im Einsatz. Das Achtelfinale ist wiederum ein Wochenende später angesetzt, noch bevor die Meisterschaftsrunden in den bfv-Ligen starten.

Die zeitgenauen Ansetzungen sowie die Ergebnisse gibt es immer aktuell auf www.fussball.de.