KSC-Frauen besiegen Gläserzell -Arbeitssieg und weiter geht es!

KSC-Frauen Trainerteam

Karlsruhe (mia). Nach dem Pokalspiel der KSC-Frauen stand am Samstagmittag das Heimspiel der Regionalliga-Frauen des Karlsruher SC gegen den SV Gläserzell an.

Melissa Zweigner-Genzer (72.) hatte den KSC spät in Führung geschossen. Lange freuen konnte sich die Mannschaft von KSC-Trainerin Romina Konrad nicht darüber. Denn Vivien Schwing (79.) glich bald aus. Nur zehn Minuten später war es jedoch erneut Zweigner-Genzer (89.), die zum Sieg der KSC-Frauen einschob.

Booking.com

„Der Sieg fällt unter die Rubrik Arbeitssieg. Ich denke aber der Sieg war auch so verdient“, erklärte KSC-Trainerin Romina Konrad.
Die KSClerinnen hatten die Partie im Griff. Ein Tor wurde wegen Abseits nicht gegeben, „im Video sah man es war kein abseits“, so Konrad.

Zudem traf Zweigner-Genzer noch das Lattenkreuz mit ihrem Distanzschuss.

Die Gegnerinnen standen auf dem tiefen und schwer zu bespielenden Platz tief und kämpften.

Diesen Kampf hatte der KSC aber angenommen und für sich entschieden. Nun heißt es weiter machen!

Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag in Wetzlar an beim FSV.