Freestyle Frisbee WM beim SSC und Sportparkfest

IMG_5677Karlsruhe (mia). Nach der Europameisterschaft 2011, richtet der SSC Karlsruhe 2015 vom 25. bis 28. Juni auch die Weltmeisterschaft im Freestyle Frisbee auf dem Gelände des SSC aus, freuen sich die Turnierdirektoren Florian Hess und Christian Lamred, die auch aktiv  bei der WM mitspielen.

„Man versucht die besten Tricks die man kann zur Musik zu machen“, so Hess. Beim Freestyle Frisbee treten die Sportler in verschiedenen Kategorien an, zu zweit als Pairs oder zu dritt, Coop. Männer und Frauen sind dabei auch gemischt und sogar die Nationalitäten können gemischt sein. Gespielt wird zu Musik und eine bestimmte Choreografie vorgeführt. Eine Jury bewertet dann die Ausführung, Bewegungen und den Schwierigkeitsgrad sowie den künstlerischen Eindruck.

Booking.com

Das SSC-Team, das frisch gebackener Deutscher und Europameister ist, hat nun seit dem Winter die Choreo trainiert und erhofft sich einen Vorteil gegenüber den technisch versierteren Teams. In Karlsruhe gibt es 20 aktive Spieler, zehn nehmen Teil, so Hess.
Am liebsten würden sie das „Sommermärchen“ im Freestyle Frisbee schaffen und Weltmeister werden. Bisher hatten sie es zwar immer aufs Treppchen geschafft, aber nie aufs erste. 100 Spieler aus 13 Ländern werden erwartet, USA, Deutschland und Italien gehören zu den besten Ländern.

Parallel dazu findet beim SSC auch das „Fit und Fetzig“-Sportfest statt, bei dem sich alle Abteilungen und Sportarten präsentieren und zum Mitmachen einladen. Bei freiem Eintritt im Sportparkfest können die Besucher nicht nur das Sportabzeichen machen, sondern auch selbst Deutscher Meister im Holf, eine Mischung aus Handball und Golf,  werden. Denn es finden die ersten Deutschen Holf-Meisterschaften statt, „so leicht war es noch nie Deutscher Meister zu werden“, gibt der SSC schmunzelnd mit auf den Weg.
Das gesamte Programm gibt es auf www.ssc-sportfestival.de

Kommentare sind geschlossen.