Fair Play? selbstFAIRständlich.

Yannik Koch, FV Brühl
Yannik Koch, FV Brühl Quelle: bfv

Karlsruhe (bfv). „Dein Name wurde uns für faires Verhalten gemeldet!“ Diese Nachricht erreichte in den letzten Wochen gleich drei Personen aus bfv-Clubs: Yannik Koch vom FV Brühl, Klaus Schön vom TSV Wieblingen und Kira Csakvary vom TuS Mingolsheim erhielten Fair Play-Ehrungen und Präsente vom Badischen Fußballverband.

Am 5. September 2021 fand das B-Klassen-Spiel FV Brühl 3 gegen SV Rohrhof 3 statt. Der Schiedsrichter Michael Hochlenert meldet anschließend: In der 27 Min. gab er beim Stand von 1:0 nach einem vermeintlichen Foul im Strafraum einen Elfmeter für Brühl. Der Gefoulte Yannik Koch teilte dem Schiedsrichter aber mit, dass das Foul noch vor der Strafraumgrenze passiert sei. Somit gab es Freistoß, der jedoch nicht zum Torerfolg führte. Das Spiel endete 1:0. Dennis Grießbach, Stellv. Kreisvorsitzender Ehrenamt und Entwicklung des Fußballkreises Mannheim, ehrte Koch für sein Fair Play.

Booking.com
Klaus Schön, TSV Wieblingen
Klaus Schön, TSV Wieblingen Foto: bfv

Am 17. Oktober 2021 ereignete sich im Kreisliga-Spiel TSV Wieblingen gegen SG-SV Lobbach eine andere Fair Play-Szene, die Schiedsrichter Marcel Heger meldete: Bei dem Spiel er aufgrund von Schiedsrichtermangel keine Assistenten dabei. Daher assistierten an der Linie jeweils Vertreter der beiden Mannschaften. In der letzten Spielminute beim Spielstand von 1:1 erzielten die Wieblinger das vermeintliche 2:1-Siegtor. Der „Assistent“ des TSV Wieblingen, Klaus Schön, hob jedoch seine Fahne, um dem Schiedsrichter Abseits zu signalisieren. Dieser hielt kurz Rücksprache, entschied dann auf Abseits und erkannte das Tor somit nicht an. Anschließend bedankte er sich bei Klaus Schön für seine Unterstützung, Objektivität und Fairness. Das Spiel endete 1:1. Die Ehrung als Fair Play-Monatssieger übernahm der Heidelberger Kreisvorsitzende Johannes Kolmer.

Kira Csakvary TuS Mingolsheim
Kira Csakvary TuS Mingolsheim Foto: bfv

In der C-Juniorinnen Landesliga Staffel 1 spielten am 13. November 2021 die SG Hohensachsen und TuS Mingolsheim gegeneinander. Es lief gerade die 6. Spielminute, es stand noch 0:0, da landete der Ball vermeintlich im Tor, sprang jedoch wieder heraus. Es war nicht klar ersichtlich, ob die SG Hohensachsen das 1:0 erzielt hatte, oder nicht. Die Torhüterin des TuS Mingolsheim, Kira Csakvary, hatte es genau gesehen und informierte den Schiedsrichter: Der Ball sei im Tor gelandet, durch ein Loch im Tornetz aber wieder heraus gesprungen, das 1:0 müsse zählen. Schiedsrichter Deniz Kücükkaya bedankte sich bei Kira für die Aufklärung und ihr faires Verhalten und gab das Tor. Am Ende gewann die SG Hohensachsen mit 6:0. Neben dem Schiri meldete auch Andreas Ewald von der SG Hohensachsen das Fair Play der Gegnerin und ermöglichte ihr somit die Ehrung als Fair Play-Monatssiegerin durch Bruchsals Kreisjugendleiterin Julia Klett und Sarah Fahrer, die Kreisbeauftragte für Frauen- und Mädchenfußball.