BG ist einen Schritt weiter: Verzicht auf Wildcard

Karlsruhe (ps). Mit großer Mehrheit haben die Gesellschafter auf ihrer gestrigen Gesellschafterversammlung beschlossen, auf eine Teilnahme am Wildcard -Verfahren für die ProA zu verzichten. Das dafür notwendige Geld will man nun lieber in den kompletten Neustart mit neuer Konzeption in der ProB investieren. Dazu soll noch in dieser Woche ein neuer Trainer verpflichtet werden, der dann diese neue Konzeption auch verkörpern wird, so die Pressemeldung der BG.

Darüber hinaus haben die Gesellschafter weitere wichtige Entscheidungen getroffen. So soll die Geschäftsstelle in der Kaiserstraße geschlossen und beim Post Südstadt Karlsruhe e.V. integriert werden. Mit diesem Beschluss möchte man nach dem Grundsatz „zurück zu den Wurzeln“ den Neustart auch organisatorisch belegen, stammt die BG doch ursprünglich aus den beiden Vereinen Post SV und Südstern. Damit verbunden ist der erste Schritt zum Auf/Ausbau eines Basketball- Leistungszentrums auf dem Gelände des PSK.

 

Booking.com

Weiter wurde das Budget für die Saison 2014/2015 festgelegt. Hier liegt man mit ungefähr € 600.000- davon knapp die Hälfte für Personalkosten- deutlich unter dem Ansatz der Vorsaison. Ferner wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Stadt Karlsruhe beschlossen, die Spiele der ProB ebenfalls in der Europahalle durchzuführen. Die Kategorie wurde etwas verändert, so gibt es neben den besten Karten in den Blöcken 41 bis 44 nur noch freie Sitzplatzwahl zum Preis von € 8,00, beziehungsweise € 5,00 ermäßigt. Die Dauerkarten werden der Tatsache angepasst, dass nur 11 Heimspiele in der Hauptrunde stattfinden. Anfang nächster Woche werden die Preise veröffentlicht, damit der Vorverkauf beginnen kann.

 

Auch bei der Wahl des neuen Geschäftsführers ist man weitergekommen. Die Gesellschafter haben sich einstimmig für einen Kandidaten entschieden, mit dem nun die Einzelheiten verhandelt werden müssen, damit dieser zum 01. Juli 2014 mit seiner Arbeit beginnen kann. Bis dahin wird Interimsgeschäftsführer Matthias Dischler- ebenfalls aufgrund eines einstimmigen Beschlusses- die Geschicke der Gesellschaft fortführen.