KSC-Stürmer Ilian Micanski wechselt nach Korea

ilian manuelKarlsruhe (mia/ps). KSC-Stürmer Ilian Micanski verlässt den Karlsruher SC. Der Verein kam dem Wunsch des Spielers nach einer Auflösung seines ursprünglich noch bis zum 30.06.2016 datierten Vertrags nach, bestätigt der KSC in einer Pressemeldung.

„Ilian hat sich hier immer voll engagiert. Wir wünschen ihm für seine Zukunft beruflich wie privat alles Gute“, erklärte KSC-Sportdirektor Jens Todt.

Micanski absolvierte seit 2013 insgesamt 49 Spiele für den KSC und erzielte dabei neun Tore. Der bulgarische Nationalspieler wechselt nach Südkorea und spielt künftig für die Suwon Samsung Bluewings, den derzeitigen Tabellenzweiten der koreanischen K-League Classic.

„Es ist für Ilian eine gute Chance“, so der südkoreanische KSC-Spieler Jungbin Park. „Es ist ein bekannter Club, einer der besten in der Korealiga.“