KSC II arbeitet mit „Feuereifer“ im Trainingslager

KSC II im Trainingslager im Malscher Hotel auf der Bühne
KSC II im Trainingslager im Malscher Hotel auf der Bühne

Karlsruhe (mia). Der erste Spieltag rückt für Oberligist Karlsruher SC II immer näher und so bereiten sich die KSC II-Akteure in Malsch im Trainingslager auf das ausgegebene Ziel Aufstieg in die Fußball-Regionalliga vor.

Die KSC II-Trainer Stefan Sartori und Frank Fürniß sind sehr zufrieden mit den Bedingungen im Trainingslager in Malsch, wo der KSC auf Einladung von Hardy Schröder dessen Hotel und Restaurant, Hausbrauerei Alter Bahnhof und das Hotel auf der Bühne nutzen kann, sowie den Sportpark Malsch. Trainiert wird auf dem Gelände des SV Malsch, der den Platz zur Verfügung stellt.

Booking.com

„Die Jungs sind mit Feuer dabei“, so Sartori. „Es ist eine gute Truppe, aggressiv offensiv und mit Feuer dabei.“

 

Einen guten Blick von außen hat auch der aktuell verletzte Ferdinand Herfeldt. Er beobachtet das Training in Malsch von der Seitenlinie aus. „Es ist eine gute Harmonie. Wir haben viele junge Spieler, die nachgekommen sind von der U19, die sehr erfolgreich war letztes Jahr, und drei externe, die sich auch gut integriert haben. Ich sehe das sehr positiv. Es kann eine sehr gute Entwicklung nehmen“, erklärt Herfeldt.

Auch die Aggressivität stimme beim KSC II.  „Es ist viel Drang nach vorne. Wir sind top vorbereitet, um eine sehr gute Rolle zu spielen. Aber es gibt sehr starke Konkurrenz in der Liga.“

Hotel-Besitzer Hardy Schröder sponsert die KSC-Jugend seit 2011 und schaut jeden Tag bei der Mannschaft vorbei. „Ich möchte die Jugend unterstützen“, so Schröder. Er lädt im Sommer und Winter die U19 und die U23 zum Trainingslager ein. „Der KSC ist mein Heimatverein und ich bin für Jugendarbeit, denn das ist besser als irgendwelche Stars zu verpflichten. Man verbindet sich vielmehr mit der Mannschaft, wenn aus der Jugend Spieler bei den Profis mitspielen.“

Neben intensiven Trainingseinheiten, bei denen es um den „Feinschliff“ geht, steht am heutigen Freitag Teambuilding im Schwarzwald an.