KSC-eSportler Phironix besiegen zum Auftakt der VBL Frankfurt und TSG

Bild von Jan Vašek auf Pixabay

Karlsruhe (mia). Ein Bundesliga-Auftakt nach Maß gelang den eSportlern des Karlsruher SC am ersten Spieltag der Virtual Bundesliga. Die KSC Phironix traten am Mittwochabend zum ersten eSport-Spieltag in FIFA23 an der Playstation an und siegten in beiden Spielen. Mit den Siegen stehen die KSCler nun auf Rang zwei der VBL Süd-Ost-Division.

Zunächst standen die Frankfurter der Eintracht als Gegner an der Playstation gegenüber. Die KSC-Spieler „Sakul“ Lukas Vonderheide und „Khalid“ Khalid Gürel besiegten Antonioradelja und Aymane Mokallik in den drei Matches mit 2:1 (3:2 2:3 und 2:1).

Gegen Hoffenheim spielten Sakul und Khalid vom KSC gegen Whiteezzo05 und Lukas_1004 von der TSG Hoffenheim und konnten einen klaren 2:0 Sieg erringen.

Das erste Spiel gewann Phironix mit 3:1 das zweite mit 2:0.

KSC: Weiß, Jung, Irorere, Ballas, Hheise, Rapp, Wanitzek, Sihlaroglu, Rossmann, Batmaz, Marino.