„Von enormer Wichtigkeit“: Energie sparen und Kosten senken für Sportvereine

Karlsruhe (bfv). Energie sparen, aber wie? Antworten darauf und auf viele weitere Fragen zu diesem Thema erhielten interessierte Vereinsvertreter*innen von Experten des Badischen Sportbundes, SES Ingenieure und des Badischen Fußballverbandes.

Der Preisanstieg für Strom und Gas ist in aller Munde – und betrifft jeden von uns. Nicht nur Privathaushalte, sondern auch die Sportvereine hierzulande. Was aber können Vereine tun, um die Energiekrise bestmöglich zu bewältigen? 

Gunnar Böttger von SES Ingenieure und Wolfgang Elfner vom Badischen Sportbund referierten in einer kurzweiligen Info-Veranstaltung online eine gute Stunde über die Verteilung der Energieressourcen, Einsparpotenziale für Sportvereine, die ersten Schritte zum Energie sparen, Fördermöglichkeiten für Vereine und gaben den rund 40 Teilnehmenden aus Baden und darüber hinaus abschließend praktische Checklisten an die Hand. 

„Seit 2017 werden bei uns alle Verbräuche (Wärme-, Strom-, Wasser- und Gaszähler) monatlich abgelesen, damit wir eine Grundlage für eine nachhaltige Energiekostensenkunghaben“, berichtet Uwe Löffler vom TSV Palmbach. „Wir benötigen nun einen Experten, der uns die richtigen Tipps zur Umsetzung gibt.“ Also wendete sich Löffler an Gunnar Böttger von SES Ingenieure. Dieser erstellt momentan einen Energiebericht und einen Sanierungsfahrplan für das Palmbacher Vereinsgebäude – mit dem Ziel, die Heizung zu optimieren. Der erste Schritt ist also getan. Begeistert von der Info-Veranstaltung zeigte sich auch Maximilian Doll, Geschäftsführer des FSV Hilbringen aus dem saarländischen Fußballverband. „Obwohl ich als Teilnehmer nicht aus Baden kam, war es sehr informativ für unsere Vereins- und Vorstandsarbeit!“ Der Ehrenvorsitzende des ATSV Kleinsteinbach betonte die Bedeutsamkeit einer solchen Veranstaltung: „Die Ausführungen der Referenten waren zwar sehr komplex, aber den Themen entsprechend hochinteressant und sind für die Vereine von enormer Wichtigkeit.“

Die Info-Veranstaltung kann im Nachgang über den YouTube-Kanal des bfv weiterhin angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=AOMrfDZ8ns4