abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Knapper Sieg des Tabellenführers der Kreisliga

Symbolbild

Stupferich (JZ). Deutlich mehr Mühe als im Vorfeld erwartet hatte der Spitzenreiter der Kreisliga SG Stupferich gegen den sich in Abstiegsgefahr befindlichen FV Malsch. Am Ende stand aber ein 3:2 (1:0)-Sieg der Stupfericher.

Kenny Klump hatte die SG Mitte der ersten Halbzeit nach einer Freistoßhereingabe von Murat Demiral per Kopf in Führung gebracht. Die Gastgeber hätten den einen oder anderen Treffer nachlegen können. Kurz vor der Halbzeit sahen die wenigen Zuschauer einen Doppelpass zwischen Klump und Marco Glaser, der den Ball vor das Tor brachte, wo Mannschaftskapitän André Eisele mit dem Versuch eines Kopfballs scheiterte. Somit ging es mit dem knappen 1:0 die Kabinen.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgte ein Einwurf der SG in der eigenen Hälfte für den Ausgleich. Die Stupfericher Hintermannschaft war unkonzentriert, und Nick Huditz ließ SG-Schlußmann Daniel Tomic keine Abwehrchance. Kurz darauf wieder Aufregung im Stupfericher Strafraum.

Tomic war heraus- und ein Malscher Spieler zu Fall gekommen. Schon schien es so, dass der Unparteiische Antonio Harant Cortes Elfmeter geben würde, doch nach Rücksprache mit seinem Assistenten an der Seitenlinie entschied er auf Schwalbe, zeigte dem Malscher gelb, und das Spiel wurde mit einem Freistoß für die SG fortgesetzt. Die nächste Möglichkeit gab es nach einem Mißverständnis zwischen Tomic und Yannick Schell, doch der Malscher Stürmer schoss den Ball knapp am Tor vorbei. Nun hielt es SG-Spielertrainer Rouven Gondorf nicht länger auf der Bank. Kurz nach seiner Einwechslung leitete sein Pass die erneute Führung ein. Robin Gräber war einen Schritt schneller als sein Gegenspieler und schloss zum 2:1 ab.

Doch die Gäste gaben sich keineswegs geschlagen. Nach einem missglückten Querpass von Dirk Franke gingen zwei Malscher dazwischen, und Senid Omerovic konnte in der 71. Minute das 2:2 erzielen. Aber nur drei Minuten später die erneute Führung der Gastgeber. An der gegnerischen Strafraumgrenze spielte Gondorf den Ball nach links auf Tim Krämer, der diesen in den Strafraum passte, wo Glaser bereitstand und ihn knapp neben dem Pfosten im Malscher Tor versenkte. In der Schlussphase konnte Tomic eine weitere Ausgleichschance der Gäste entschärfen, indem er den Ball mit einer Hand über die Latte lenkte. Auf der anderen Seite vergab der kurz zuvor eingewechselte Kevin Bachmann nach Vorarbeit von Gondorf und Gräber die Vorentscheidung, als er aus kürzester Distanz freistehend über das Tor schoss. Letztlich blieb es beim knappen 3:2 – Erfolg, mit dem die SG die ebenfalls siegreichen Verfolger Fvgg. Weingarten und Spvgg. Söllingen auf Distanz halten konnte.

Sonntag, 26.02.2023: Kreisliga Karlsruhe

SG Stupferich – FV Malsch                          3:2 (1:0)

Aufstellung SG

69. Tomic  6. Dirrler  7. Glaser  10. Demiral  11. Schell  14. Krämer, D.  16. Klump  18. Franke  27. Gräber  28. Krämer, T.  29. Eisele 

8. Gondorf  (für 29 / 65. Min.)  13. Schestag  15. Weber, S. (für Nr. 27 / 89. Min.)  23. Bachmann (für Nr. 10 / 87. Min.)  33. Gette (für Nr. 16 / 88. Min.)   39. Holthuis  ETW Aybey

Schiedsrichter: Harant Cortes, Antonio

Assistenten: Wild, Luca + Müller, Noah

1:0 (24. Min.) Klump

1:1 (46. Min.) Huditz

2:1 (67. Min.) Gräber

2:2 (71. Min.) Omerovic

3:2 (74. Min.) Glaser