abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

KSC U17 bleibt in der Bundesliga

Karlsruhe (mia). Die Erleichterung und Freude über den Klassenverbleib der B-Junioren-Mannschaft des Karlsruher SC war sowohl KSC-U17-Trainer Martin Stoll, als auch seinen Jungs nach dem 2:1-Sieg gegen Darmstadt 98 anzusehen und aus der Kabine zu hören. Gefeiert wurde der Verbleib in der Bundesliga, den die KSCler mit dem sechsten Platz erreicht hatten.

Louey Ben Farhat hatte nach sieben Minuten das 1:0 für den KSC geschossen. Tim Schunck sorgte nach Ecke nur drei Minuten später für das 2:0 . Philipp Christoph (36.) sorgte zwar mit seinem Tor für den Anschluss, den Sieg ließ sich der KSC aber nicht mehr nehmen und besiegelte damit den Abstieg von Darmstadt.

„Es war wieder so ein typisches Fußballspiel, bei dem es um etwas geht“, analysierte KSC-Trainer Stoll. „Die Jungs haben gut angefangen. Es war wirklich gut und sie haben sich mit zwei Toren belohnt.“ Dann jedoch sei der „Knackpunkt“ gekommen. Es war kein Selbstläufer. „Die Prozentpunkte, die du weniger machst, die bringen das Ding zum kippen.“

Das Gegentor war vermeidbar, ärgert sich Stoll, dass es dann nochmal eng wurde. „Aber am Ende haben sie es gut zu Ende verteidigt.“

Galerie: KSC U17 bleibt in der Bundesliga

KSC-U17-bleibt-erstklassig-Sieg-gegen-Darmstadt012

Bild 1 von 58