abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich siegt gegen Forchheim

Symbolbild

Stupferich (hz). Das Ergebnis liest sich auf dem Papier deutlich klarer, als es tatsächlich zustande kam, so der Bericht der SG nach dem 3:0-Sieg der SG Stupferich gegen den FV Sportfreunde Forchheim​​. Vor allem in der ersten Halbzeit hielten die Gäste aus Forchheim gut mit und hatten sogar die klareren Tormöglichkeiten. 

In der Anfangsphase gab sich keiner der Kontrahenten eine entscheidende Blöße. Zwei Schußversuche sowie ein verpaßter Kopfball von Robin Gräber nach Vorarbeit von Murat Demiral und Kenny Klump war die Stupfericher Ausbeute der ersten halben Stunde. Auf der anderen Seite sorgte ein Fehlpaß von Julian Widmann am eigenen Strafraum erstmals für Gefahr für das eigene Gehäuse, doch der Forchheimer Simom Burkart zielte knapp vorbei. Kurz darauf vertändelte Yannick Schell den Ball, was Leander Forcher eine Chance eröffnete. Die beste Gästemöglichkeit sahen die Zuschauer in der 36. Minute: Marco Hernandez hatte von links geflankt, und Fritz Lindenberg kam aus kurzer Distanz zum Kopfball, fand aber im Stupfericher Torwart Daniel Tomic seinen Meister. Kurz vor der Halbzeit mußte Tomic an der Strafraumgrenze gegen Burkart klären, und auch beim Nachschuß von Leon Forcher war er auf dem Posten und bewahrte seine Mannschaft vor einem möglichen Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst noch eine Freistoßgelegenheit der Gäste, ehe Marco Glaser die SG in Führung brachte. In der Vorwärtsbewegung verloren die Sportfreunde den Ball. Klump bediente Glaser, der den Forchheimer Torhüter Fabrice Schäfer tunnelte. Nach dem Rückstand erhöhten die Gäste den Druck und kamen zu mehreren Standardsituationen. Eugen Galkin setzte sich im Stupfericher Strafraum gegen Fynn Holthuis durch, scheiterte aber an Tomic. Nach einem mißglücktenEinwurf der Stupfericher in Höhe der Mittellinie war Lindenberg auf und davon, doch wieder war es Tomic der durch geschicktes Herauslaufen den Ausgleich verhinderte. Forchheim hatte die Möglichkeiten und Stupferich schoß das Tor. In der 78. Minute zirkelte Gräber einen Eckball auf den Kopf von SG-Mannschaftskapitän André Eisele, der aus kurzer Distanz die Vorentscheidung besorgte. Den Schlußpunkt setzte der eingewechselte Luca Schestag mit dem 3:0 in der 90. Spielminute.

SG Stupferich – FV Sportfreunde Forchheim​​3:0 (0:0)

Aufstellung SG

1. Tomic 4. Holthuis 6. Dirrler 7. Glaser  10. Demiral 11. Schell  16. Klump  27. Gräber  28. Krämer, T.29. Eisele  31. Widmann  

8. Gondorf  9. Daum (für 16 / 73. Min.)  13. Schestag(für Nr. 29 / 82. Min.)    15. Weber, S. (für Nr. 7 / 64. Min.)  18. Franke  21. Rolf (für Nr. 10 / 64. Min.)  26. Weber, M. ETW Aybey

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Eberle, Steffen

Assistenten: Vetter, Lars + Guthier, Annika

1:0 (51. Min.) Glaser

2:0 (78. Min.) Eisele

3:0 (90. Min.) Schestag