Turnierauftakt mit Wetterglück Kein Regenausfall in der Qualifikationsrunde.

TennisKarlsruhe (ps). Um einen der acht freien Startplätze für das Hauptfeld (ab Dienstag) der Mauk Open Karlsruhe 2015 kämpften am Sonntag insgesamt 61 Tennisspieler in den ersten zwei Runden des Qualifikationsturniers.

Bei kühlen Temperaturen half Petrus den Veranstaltern und es konnte den ganzen Tag ohne Regenunterbrechung gespielt werden. Damit kann das Turnier am Montag ab 13 Uhr mit allen acht Finals der Qualifikation planmäßig fortgesetzt gespielt werden.

Booking.com

Überraschend hat sich zur Qualifikation der Ukrainer Vladyslav Manafof angemeldet, der aktuell auf Platz 437 der Weltrangliste geführt wird. Er wurde bisher seiner Favoritenrolle gerecht.

Der jüngste Finalist der Qualifikationsrunde ist der erst 17-jährige Luis Erlenbusch vom TC Rüppur, der dort erfolgreich in der Tennis Oberliga und auch noch in der U16 Mannschaft spielt. Nach seinem Erstrundensieg profitierte er von der Verletzung seines Gegners und war kampflos eine Runde weiter. Er trifft in seinen Finale auf 19-jährigen Flemming Peters vom TC Wahlstedt).

Die weiteren Karlsruher Spieler Hannes Abt (27, KETV), Christian Hesz (24, TC RW Baden Baden) und Patrick Schmelzer (21, SSC Karlsruhe) meisterten ihre Aufgaben in der ersten Runde jeweils souverän in 2 Sätzen. Patrick Schmelzer war in der zweiten Runde gegen Russen Ilya Polonskiy (ATP 1306) mit 0-6, 0-6 chancenlos. Auch Christian Hesz hat den Einzug in die Endrunde nach zwei knappen Sätzen gegen Robin Becker mit 6-7(9), 5-7 verpasst.

Hannes Abt und Julian Onken (ATP 1437) benötigten drei Sätze bis zur Entscheidung und der Karlsruhers Abt hatte mit 2-6, 6-4, 3-6 nach hartem Kampf das Nachsehen und schied auch aus.

Ein alter Bekannter bei den Mauk Open ist Dennis Bloemke, der bereits 2012 und 2013 (Halbfinale) beim Karlsruher ITF Future Turnier antrat. Nach Verletzungspause stiegt er vor kurzem wieder ins Turniergesehen ein und steht nach zwei souverän gewonnen Matches in einem Finale der Qualifikation.

Am Montag werden ab 11 Uhr ein unterbrochenes Match (Dunkelheit) zwischen Christopher Waite (23, Ravensburg) und David Pultr (28, CZE) fortgesetzt und um 13 Uhr alle 8 Finals der Qualifikation gespielt. Die Gewinner dieser ‚Endspiele‘ haben sich damit einen Startplatz in dem am Dienstag startenden Hauptfeld gesichert, wo sie sich Weltranglistenpunkte und Preisgelder sichern können. Der Eintritt am Montag ist frei.