KSC U19 muss sich gegen 1860 geschlagen geben

KSC 19032Karlsruhe (mia). In der Englischen Woche hat die U19 des Karlsruher SC am Samstagvormittag die A-Junioren von 1860 München im Wildpark empfangen. Gegen die stark spielenden Münchner unterlagen die KSC-Jungs nach einem schnellen und kämpferischen Spiel mit 3:5(3:2).

Die A-Junioren-Bundesligisten vom KSC mussten zu Beginn gleich einen Schock verkraften. Nach sechs gespielten Minuten lagen sie bereits mit 0:2 zurück, zeigten aber Moral und kämpften sich innerhalb von zehn Minuten zurück und glich aus. Moritz Heinrich (4.) und Ugur Türk (6.) hatten für 1860 eingenetzt, Luca Erhardt (10.) und Lotfi Graidia (15.) glichen für den KSC aus.

Booking.com

Im Anschluss erspielten sich die Karlsruher immer wieder gute Möglichkeiten, hatten aber auch Glück, dass die Gäste den Kasten des KSC nicht trafen. Nachdem der bayrische Keeper zu fest zugelangt hatte, gab es Elfmeter für den KSC, den Daniel Kleinschmidt zum 3:2 für den KSC verwandelte.

Kurz nach Wiederanpfiff aber kam der Ausgleich durch Alexander Fuchs. München drückte und war dem Tor näher als der KSC, der sich mit allem wehrte. In den letzten Minuten folgte wie schon gegen Mainz der Führungstreffer durch Heinrich (89.) und Christoph Daferner in der Nachspielzeit.