abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

„Sehr bitter“: KSC-U19 unterliegt Greuther Fürth

Karlsruhe (mia). „Die Leistung war okay bis gut, aber das Ergebnis ist bitter“, zog KSC-U19-Trainer Ralf Kettemann einen Strich unter das 0:1 der A-Junioren des Karlsruher SC gegen die Spvgg Greuther Fürth.

Denn bereits in den ersten fünf Minuten hatte der KSC-Nachwuchs sehr gut Druck aufgebaut und sich Chancen erspielt. „Wir haben es komplett selber in der Hand, was ein gutes Zeichen ist. Nur hat uns so ein bisschen die Torgefahr gefehlt. Die ersten fünf Minuten waren schon sinnbildlich. Da waren wir nicht richtig in der Box, bei Flanken haben wir die Position nicht richtig verändert. Dafür, dass wir mit zwei Stürmern gespielt haben und so viele Momente rund um die Box haben, war es echt ungefährlich“, bedauerte KSC_Coach Kettemann.

Stattdessen ging Fürth in Front. Per Strafstoß hatte Denis Pfaffenrot (61.) die Fürther zum 1:0 geschossen. „Das war echt bitter. Ich hatte das Gefühl, dass Fürth sich schwer tut in die Box zu kommen und dann im drei gegen eins so zu helfen, das ist sehr bitter“, erklärte Kettemann zur Strafstoß-Situation.

Galerie 1: KSC U19 vs Greuther Fürth

KSC-U19-unterliegt-Greuther-Fuerth001

Bild 1 von 76