KSC: Für Projekt „Neues Fußballstadion“ beginnt intensive Arbeitsphase

WildparkstadionKarlsruhe (ps). Ein enger Zeitplan für das Stadionprojekt/Funktionale Leistungsbeschreibung ist große Herausforderung für beide Seiten, den Karlsruher SC und die Stadt Karlsruhe.

Mit der Erstellung und Abstimmung der „Funktionalen Leistungsbeschreibung“ (FLB) hat im Projekt „Neues Fußballstadion“ im Wildpark eine intensive Arbeitsphase begonnen. In den kommenden Monaten sollen die zwischen dem KSC und der Stadt Karlsruhe in Übereinstimmung getroffenen Absprachen über die überschlägig formulierten Basisanforderungen, die ein neues Fußballstadion für einen reibungslosen Spielbetrieb erfüllen muss, für das Ausschreibungsverfahren weiter konkretisiert werden. Das sei „ein wesentlicher Arbeitsschritt“ auf dem Weg zur Verwirklichung eines neuen Fußballstadions, unterstreicht Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup in seinem Schreiben an KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.

Booking.com

[adrotate group=“2″]

Das Stadtoberhaupt macht in dem Brief vor allem deutlich, dass eine Ausschreibung erst nach Satzungsbeschluss des Bebauungsplans möglich sei. Um die anvisierten Umsetzungszeiträume einhalten zu können, müsse ein enger Steuerungsterminplan eingehalten werden, der die Terminschiene für Abstimmungstermine und Prüfzeiträume auf diese Daten ausrichte und dem der KSC noch verbindlich zustimmen müsse. Der Projekt-Terminplan sieht vor, dass die FLB im Frühjahr fertiggestellt werden muss, damit die bisherige Terminschiene weiterhin Bestand hat.