3. Runde im Krombacher Pokal Baden terminiert

Karlsruhe (ps). Nach zwei Runden Krombacher Pokal Baden hat sich das Teilnehmerfeld von ursprünglich 113 Vereinen auf 32 Teams reduziert. In Runde 3 geht es erstmals über das gesamte Gebiet des Badischen Fußballverbandes vom VfR Uissigheim bis zum 1.CfR Pforzheim.

Am Start sind unter den letzten 32 erstmals das Regionalliga-Quartett FCA Walldorf (Titelverteidiger), FC Nöttingen (Vorjahresfinalist), SV Waldhof Mannheim und SpVgg Neckarelz. Bei der Oberliga gab es mit SV Kickers Pforzheim (verlor im Stadtduell gegen den 1.CfR) den ersten Ausfall, sodass nur noch SV Spielberg, VfR Mannheim und FC Germania Friedrichstal im Pokalwettbewerb dabei sind. Auf fünf Starter hat sich die Verbandsliga reduziert, während das größte Kontingent derzeit noch die Landesliga mit 14 Vereinen stellt. Aus den neun Fußballkreisen sind noch sechs Mannschaften im Wettbewerb, die in der dritten Runde allesamt Heimrecht genießen. Von den verbliebenen 32 Teams kommen acht Mannschaften aus dem Odenwald und jeweils zwölf Vereine aus Rhein-Neckar und Mittelbaden.

Booking.com

Neun Auseinandersetzungen konnten für das kommende Wochenende terminiert werden. Hier gab es lediglich einen Heimrechttausch auf Vereinswunsch im Landesligaduell FV Brühl und FC. Die Partie findet jetzt beim FC Flehingen statt. Dass die Regional- und Oberligen bereits wieder im Punktspielbetrieb sind, erschwerte die Terminfindung dieser sieben Begegnungen. Die Termine sind nun auch gefunden. Einzige Ausnahme ist die Partie VfB St. Leon – FCA Walldorf, da der FC Astoria neben zwei „englischen“ Wochen im August auch zusätzlich noch im DFB-Pokal mitmischt und damit im „Dauerstress“ steht.

Die Termine der dritten Runde um den Krombacher Pokal Baden:

Samstag, 09. August um 17 Uhr: FC Flehingen – FV Brühl, FV Fortuna Heddesheim – TSG 62/09 Weinheim und Sonntag, 10. August um 17 Uhr FC Schatthausen – FC Schlossau, FC Rauenberg – VfR Uissigheim, FSV Buckenberg – SV Langensteinbach, FC Lohrbach – FC Freya Limbach, TSV Michelfeld – SpVgg Durlach-Aue, TSV Buchen – TSV Amicitia Viernheim und SG Horrenberg – TSV Wieblingen.

Montag, 11. August um 18.30 Uhr (teilweise Flutlicht): FV Ettlingenweier – SV Spielberg und Mittwoch, 13. August um 18 Uhr: 1. CfR Pforzheim – SV Waldhof Mannheim, SV Kickers Büchig bei Bretten – VfR Mannheim, um 19.00 Uhr (Flutlicht) VfR Gommersdorf – SpVgg Neckarelz und um 19.30 Uhr (Flutlicht) 1.FC Bruchsal – FC Germania Friedrichstal.

Montag, 18. August um 17.45 Uhr: Post Südstadt Karlsruhe – FC Nöttingen. Noch ohne Termin: VfB St. Leon – FCA Walldorf.